030 577005730 support@myfeelix.de
Seite auswählen

FINDE DIE BESTE
HANDYVERSICHERUNG


Tarifvergleich Handyversicherung – finde aus einer Vielzahl von Anbietern
und Tarifen den optimalen Vertrag. Angepasst an Deine Lebenssituation sowie
an Deine individuellen Bedürfnisse!

ALLE INFORMATIONEN ZUR
HANDYVERSICHERUNG AUF EINEM BLICK


VERSICHERUNGSCHECK FÜR DIE BESTE HANDYVERSICERUNG


Nicht für jedes Handy lohnt eine eigene Handyversicherung. Für einen realistischen Handyversicherung Vergleich solltest Du die Anschaffungskosten für Dein Handy den monatlichen Versicherungsbeiträgen gegenüberstellen. So sieht eine sinnvolle Kosten-/Nutzenrechnung für die beste Handyversicherung aus:

a) Anschaffungskosten für Dein Handy geteilt durch 24 Monate (so lange läuft ein durchschnittlicher Handyvertrag) plus
b) durchschnittliche Gesprächsgebühren (Flat oder Prepaid) pro Monat plus
c) geringer, aber nicht zu unterschätzender Stromverbrauch fürs Aufladen pro Monat

Hinzu musst Du den Wert Deiner Handydaten rechnen, von denen im Schadensfall erfahrungsgemäß viele verlorengehen. Dem gegenüber steht die monatliche Versicherungspolice. Diese darf umso teurer sein, je wertvoller Dein Handy ist. So bekommst Du im Verlustfall möglichst ohne eigene Nachkosten ein neues Handy von den vorher ausgegebenen Monatsbeiträgen bezahlt. Liegt der Anschaffungswert Deines Handymodells über der Kostensumme aus a) bis c), dann lohnt sich die Investition auf jeden Fall. Liegt der Anschaffungspreis in etwa gleich oder darunter, solltest Du zu den monatlichen Kosten den ideellen Wert für Daten und Handynutzung hinzurechnen.

BEWERTUNGSKRITERIEN HANDYVERSICHERUNG


Die möglichen Beschädigungen eines Handys entstehen auf vielfältige Weise. Manche passieren leichtsinnig, etwa durch das Mitführen in einer schlecht gesicherten Tasche oder einen Bedienfehler, andere durch Fremdeinwirkung, etwa durch Feuer oder Diebstahl. Bereits an diesen wenigen Möglichkeiten siehst Du, wie wichtig ein Handyversicherung Vergleich vor einem Vertragsabschluss ist. Denn die Versicherer reagieren recht unterschiedlich auf den Trend zum Handy. Die einen versichern Mobilität recht kulant, andere möchten das eigene Risiko im Schadensfall gering halten. Diese folgenden Schäden werden von den meisten Versicherern im Handyversicherung Test problemlos bezahlt:

Handyreparatur nach einem Displaybruch oder einem Nässeschaden & Handydefekt nach Überspannung, Brand oder Kurzschluss

Solche Schäden werden von den meisten Versicherungsanbietern als unverschuldetes Risiko eingestuft und problemlos ersetzt. Allerdings unterscheiden sich dabei Vertragsvarianten in der Höhe des Schadensersatzes.

Komplettverlust durch Diebstahl aus einem Auto, von der Handtasche bzw. dem Tisch

Hier unterstellen einige Anbieter Fahrlässigkeit oder grobe Fahrlässigkeit, was sich auf die Ersatzhöhe nachteilig auswirken kann. Im Versicherungsvertrag findest Du hierfür Klauseln, die regeln, wie Du Dein Handy sichern musst, um einen Diebstahl zu erschweren oder bestenfalls nach menschlichem Ermessen zu verhindern.

Vandalismus

Möglicherweise gerät Dein Handy in eine Situation, in der es grundlos oder zufällig aus Deiner Hand geschlagen oder vom Tisch gekickt wird. Tatsächlich findest Du im Handyversicherung Vergleich Anbieter, die auch einen solchen Schaden in ansprechender Ersatzhöhe mit abdecken.

Bei den unterschiedlichen Vertragsversionen solltest Du genau vergleichen, welche Bedingungen die beste Handyversicherungvon Dir zur Schadensverhütung verlangt. So kann es ein Ausschlussgrund für einen Ersatz sein, wenn Dein Handy im Auto sichtbar ausliegt und dann von dort gestohlen wird. Ebenso gehört häufig zum Vermeiden von Vandalismus, dass Du Dein Handy gut geschützt aufbewahrst, am besten in einer verschlossenen Tasche und mit einer robusten Handyhülle. Auch für das Verhalten im Schadensfall erklären die Verträge zur Handyversicherung im Vergleich eine verlangte Vorgehensweise. Bei Diebstahl musst Du zuerst Anzeige bei der Polizei erstatten, bevor Du den Verlust Deinem Versicherer meldest. Für den gewünschten Schadensersatz schränken viele Versicherungsanbieter zudem den Schadensort ein. Beispielsweise bekommst Du in Ländern mit unterstellt hoher Diebstahlrate unter Umständen Dein gestohlenes Handy nur ersetzt, wenn dieses Land nicht ausdrücklich von Ersatzleistungen im Vertrag ausgeschlossen ist.

Versicherungsbeitrag

Schon ab knapp fünf Euro bieten einige Handyversicherungen im Test einen ausreichenden Schutz für Dein Handy an. Ab acht Euro wird der Versicherungsschutz besser und eine Selbstbeteiligung geringer. Jedoch unterscheidet sich die beste Handyversicherung von anderen Angeboten dadurch, dass sie bei diesem Mehrbeitrag deutlich kulanter bei der Schadensübernahme reagiert.

Selbstbeteiligung

Wie bei einer Kfz- oder Hausratversicherung gilt auch für jede Handyversicherung im Vergleich das Prinzip, dass der Monatsbeitrag umso niedriger ausfällt, je mehr Prozent Eigenanteil Du im Schadensfall selbst übernimmst. Aber Du solltest hier nicht unterschätzen, dass dies je nach Handywert ab einem bestimmten Prozentanteil nicht mehr günstig im Sinne einer Schadensübernahme ist. Die beste Handyversicherung bietet für eine gleichbleibend hohe Selbstbeteiligung möglichst umfangreiche Ersatzleistungen selbst bei fahrlässigem Verhalten an.

Zahlungsweise

Am schnellsten kannst Du Versicherungsschutz über eine Handyversicherung erlangen, wenn Du per Lastschrift zahlst. Möglich ist aber auch die Bezahlung per Überweisung. Dies solltest Du wählen, falls Du Deine Handyversicherung jährlich bezahlen möchtest. In einem solchen Fall beginnt Dein Versicherungsschutz mit Prämieneingang bei der Versicherung.

Kriterien der Einsatzhöhe

Im Handyversicherung Test fallen sehr günstige Beiträge auf, die aber bei der Ersatzhöhe starke Abstriche machen. Das kann bei einem preisgünstigen Handy ausreichen, deckt aber für Dein teures Smartphone meist nicht den entstandenen Schaden ab. Je detaillierter die Ersatzkriterien in Deinem Versicherungsvertrag aufgeschlüsselt sind, umso wahrscheinlicher ist ein attraktiver Ersatz bei kulanten Bedingungen.

Ausschlussklauseln

Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit schließt selbst die beste Handyversicherung aus.

Beispiel für Vorsatz: Du weißt, dass Du mit Deinem Fahrzeug in einer Region mit hoher Diebstahlrate unterwegs bist. Dennoch lässt Du Dein Handy beim Verlassen sichtbar auf der Konsole liegen und sperrst das Fahrzeug nicht einmal ab. Beispiel für grobe Fahrlässigkeit: Du benutzt Dein Handy in der Nähe einer Dusche oder im Schwimmbereich einer Schwimmhalle. Hier musst Du sehr wahrscheinlich mit einem Defekt durch Nässe rechnen.

Allerdings unterscheidet sich die Definition im Handyversicherung Test zum Thema Fahrlässigkeit und grobe Fahrlässigkeit zwischen den Anbietern stark. Darum vergleiche gründlich, welche Handlungsweisen und welche Form von Sorgfalt pro Vertrag von Dir verlangt werden. Wichtig ist auch ein Hinweis auf das von Dir verlangte Verhalten im Schadensfall. Nur bei strikter Vorgehensweise nach einer solchen Ausschlussklausel darfst Du mit einer unkomplizierten Schadensübernahme rechnen.

VERSICHERUNGSCHECK AN FREUNDE EMPFEHLEN


Mehr als 70% aller Versicherungsverträge in Deutschland können in Preis und
Leistung verbessert werden. Helfe auch Du anderen mit unserem kostenfreien
Versicherungschecktools bares Geld zu sparen und Fallstrick im
Kleingedruckten zu erkennen.


FAQ – HÄUFIGSTEN FRAGEN UND ANTWORTEN
ZUR HANDYVERSICHERUNG

Oft erreichen uns über unsere Live-Chat viele Fragen zum Thema Handyversicherung. Hier findest Du eine Übersicht über die meist gestellten Fragen und Antworten. Es fehlt eine Frage? Nutze gern unseren Live-Chat und schreib uns Deine Frage zur Handyverischerung.

Wo kann ich eine Handyversicherung abschließen?

Auf den modernen Bedarf an einer mobilen Versicherung reagieren inzwischen auch die Anbieter von Mobilfunktechnik. Fast immer enthält Dein Vertragsangebot für ein Mobiltelefon auch ein Tarifangebot für eine Handyversicherung. Weitere Anbieter im Handyversicherung Vergleich sind alle Versicherungen, bei denen Du auch eine Haftpflicht-, Hausrat- und Kfz-Versicherung abschließen kannst.

Welche Schäden beinhaltet die für mich beste Handyversicherung?

Defekte durch mechanische Einwirkungen von außen (Schläge, Nässe, ein Sturz) sind in beinahe jeder Handyversicherung abgedeckt. Vertragsabhängig kann Dein Anbieter allerdings in Ausschlussklauseln festlegen, mit welcher Sorgfalt Du solche Einwirkungen vermeiden sollst. Defekte durch technisches Versagen wie durch Kurzschluss oder Überspannung sind ebenfalls im Handyversicherung Test beinahe überall Vertragsbestandteil. Ein Totalschaden durch Diebstahl kann durch Ausschlussklauseln regional abhängig übernommen werden. Die beste Handyversicherung ersetzt Diebstahlverluste möglichst in vielen Ländern und ohne überstrenge Bedingungen an die Sorgfalt.

Welche Bedingungen gelten im Handyversicherung Vergleich für Schäden, die durch Dritte an meinem Handy verursacht werden?

Prinzipiell ist selbst die beste Handyversicherung nur eine besondere, mobile Form Deiner Haftpflichtversicherung. Im Schadensfall durch Dritte wird daher Dein Versicherungsanbieter Deinen Ersatzanspruch von dessen Haftpflichtversicherung einfordern.
Beispiel: Du bist mit Freunden im Park unterwegs, und einer lässt Dein Handy beim Ausprobieren versehentlich fallen.
Der Regulierungsprozess bei einem solchen Schaden durch Dritte wird im Handyversicherung Test jeweils nach Einzelfall geprüft und durchgeführt. Du kannst dies durch genaue Angaben und ausführliches Ausfüllen der Schadensanzeige beschleunigen und unterstützen.

Gibt es eine Möglichkeit, mein Tablet über eine Handyversicherung zu versichern?

Die beste Handyversicherung bietet Dir eine Handyversicherung für alle Mobilfunkgeräte außer Smartwatches an. Als Mobilfunkgerät ist auch ein Tablet definiert. Allerdings unterscheidet sich im Handyversicherung Vergleich die Maximalhöhe des Kaufpreises. Durchschnittlich sollte Dein Tablet nicht mehr als 1.300 Euro kosten, um in eine Handyversicherung aufgenommen zu werden. Die Chancen, das Tablet in der gleichen Police wie Dein Handy zu versichern, bestehen im Handyversicherung Test, können aber vertragsabhängig Abstriche bei den Ersatzangeboten bedeuten. Besser schließt Du für jedes Mobilfunkgerät eine eigene Handyversicherung ab. Um Kosten zu sparen, kann sich eine unterschiedlich hohe Selbstbeteiligung – beim Tablet eventuell höher als beim Handy – günstig auf das Kosten-/Nutzenverhältnis auswirken.

Welche Unterschiede bestehen zwischen einer Handyversicherung für ein Vertragshandy und ein Prepaid-Handy?

Das einzig wichtige Kriterium für diesen Unterschied ist die Vertragslaufzeit. Im Handyversicherung Test wird die beste Handyversicherung für Vertragshandys zu 24 Monaten Laufzeit angeboten. Für Dein Prepaid-Handy könnte das ungünstig sein, falls Du dieses beispielsweise nach einer deutlich kürzeren Zeit wieder austauschen möchtest. Anbieterabhängig kann auch eine deutlich höhere Selbstbeteiligung für Prepaid-Modelle verlangt werden. Du solltest genau kalkulieren, ob im Schadensfall die bisher bezahlten Beiträge auch wirklich den entstandenen Aufwand decken. Bei Prepaid ist dies häufig nicht der Fall, bei Vertragshandys schon. Denn auch Mobilfunkverträge laufen bei vielen Anbietern über 24 Monate, also ebenso lang wie eine entsprechende Handyversicherung im Vergleich.

Welche Vertragslaufzeiten kann ich für die beste Handyversicherung wählen?

24 Monate sind Standard im Handyversicherung xxx. Einige Anbieter arbeiten aber mit kürzeren Kündigungszeiten, so dass Du vertragsabhängig auch schon nach zwölf Monaten wechseln oder kündigen kannst. Sinnvoll sind Vertragslaufzeiten, die sich Deinen Nutzungsgewohnheiten oder künftigen Wünschen zum Handywechsel anpassen. So lässt sich die beste Handyversicherung vergleichsweise kulant auf ein neues Handy zu gleichen Versicherungsbedingungen übertragen.

Enthaftungserklärung

Unser Vergleich bezieht sich ausschließlich auf das von Ihnen gewählte Bedingungswerk. Wir u?bernehmen keinerlei Gewähr fu?r die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Haftungsanspru?che gegen uns, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Der Vergleich ist sorgfältig erarbeitet und erfu?llt einen hohen Qualitätsanspruch. In regelmäßigen Abständen werden die Inhalte von Experten auf ihre Richtigkeit u?berpru?ft und aktualisiert. Sollten Sie der Ansicht sein, dass sich ein inhaltlicher Fehler eingeschlichen hat, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme und pru?fen Ihr

Anliegen umgehend. Fu?r Kritik oder Anregungen sind wir dankbar. Eine verbindliche Aussage, zum bisherigen Umfang des Versicherungsschutzes sowie Ihres persönlichen

Bedarfs ist nur in einem persönlichen Beratungsgespräch möglich. Es wird ausdru?cklich darauf hingewiesen, dass die hier dargestellten Informationen keine persönliche Beratung ersetzen. Fu?r eine persönliche Bedarfsanalyse stehen unsere gern zur Verfu?gung. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin oder nutzen Sie die Chatfunktion.

Stand.04.2016

/* */