030 577005730 support@myfeelix.de
Seite auswählen

Datenschutz im Internet

von | Apr 17, 2016 | Expertenratgeber, Finanzwissen | 0 Kommentare

Bereits beim Thema der „Ist es sicher, die Daten meiner Finanzen online zu verwalten? gehen wir detailliert  unsere Arbeits- und Sichtweise zum Datenschutz ein, jedoch wollen wir Ihnen hier ein simples Beispiel zeigen, wie schnell persönliche Daten in fremde Hände gelangen können.

In Rahmen einer Studie wurden an der Universität Illinois 297 USB-Sticks als Köder auf dem Campus Gelände verteilt. Durch die Studie wollte man feststellen, wie viele Finder den USB-Stick mitnehmen und wie viele von ihnen den USB-Stick letztendlich anschließen.

Die Studie zeigt, dass rund 98% der ausgelegten Köder auf dem Campus Gelände eingesammelt und von mehr als der Hälfte am Ende angeschlossen wurden. Dabei gaben 86% der Probanden an, dass sie keine Sicherheitsbedenken beim Anschließen des USB-Sticks hatten.

Gutgläubigkeit der Menschen

Die zuvor von Kryptologen auf dem USB-Stick platzierten Dateien wurden von knapp 45% geöffnet. In diesem Falle befanden sich auf dem USB-Stick jedoch nur HTML-Dokumente, die den Probanden über die Studie informieren sollen. Generell wird bei bewusst platzierten USB-Stick zuvor Malware installiert, damit auf dem Computer von potentiellen Opfer, unerwünschte Funktionen oder Programme ausgeführt werden.

Um die Probanden nicht im schlechten Licht erscheinen zu lassen, ist es nennenswert zu erwähnen, dass 68% der Probanden angaben, den USB-Stick angeschlossen zu haben, damit der rechtmäßige Besitzer wiedergefunden wird.

Unserer Empfehlung

Deshalb empfehlen wir Ihnen bei einem Verlust eines mobilen Speichergerätes, welches sensible Daten enthält, seine Daten vorher immer per kostenpflichtig(er)- oder loser Software verschlüsseln zu lassen. Sollte jedoch mal der Fall eintreten, dass Sie wie z.B. in der Studie versucht, einen USB-Stick auf der Straße finden, so raten wir Ihnen diesen USB-Stick weder an den PC noch an dem Laptop anzuschließen. In ungünstigen Fällen können sonst schädliche Daten von dem gefundenen USB-Stick ohne ihr Wissen auf dem PC oder Laptop landen.

Neben dieser News wollen wir Sie drauf aufmerksam machen, dass wir an dem kommenden Montag, dem 18.04.2016, unsere große Themenseite zur Zahnzusatzversicherung veröffentlichen.

Autor

Frank StenglSupport Manager

Frank Stengl unterstützt Sie bei Änderungen, Schadensmeldungen oder sonstigen Fragen zu Ihren hinterlegten Finanzverträgen in der feelix Finanz App. Fachlich ist Herrn Stengl spezialisiert auf die Themen Krankenzusatzversicherung und Vorsorge.

facebook google+ Kopie youtube Twitter xinglinkedin

/* */