030 577005730 support@myfeelix.de
Seite auswählen

WIE SCHÜTZEN SICH BERUFSSPORTLER VOR BERUFSUNFÄHIGKEIT?
ALLES ZUR INVALIDITÄTSPOLICE


Profisportler erleben viel Ruhm, doch bei so viel hartem Sport, sind auch die Verletzungsgefahren ziemlich hoch. Profis im Fußballbereich verdienen teilweise Millionen, jedoch ist davon die eigene Gesundheit abhäng. Kommt es zu einem schweren Unfall, könnte damit die komplette Karriere beendet sein. Für diesen Fall gibt es eine sogenannte Sportinvaliditätspolice. Versichern lassen sich Summen von mehr als eine Million Euro.

Inhaltsverzeichnis

WAS KOSTET EINE VERSICHERUNG FÜR PROFISPORTLER


Da es sich um eine Sportinvaliditätspolice für Profis handelt, wird hier ziemlich hoch gepokert. Lässt sich ein junger Fußballer auf eine Summe von drei Millionen Euro versichern, muss dieser im Jahr rund 40.000 Euro dafür bezahlen. Es handelt sich dabei um Zahlen, die sich ein Hobbysportler niemals leisten oder vorstellen könnte.

Doch das Risiko einer Verletzung ist im Profibereich hoch, und die Summe, welche im Falle eines Unfalles ausgezahlt wird, ebenso. Eine Profi-Sportinvaliditätspolice empfiehlt sich ab einem Einkommen von etwa 48.000 Euro im Jahr, um für alle Fälle abgesichert zu sein. Prämien von 500-900 Euro pro Monat sind für Jungspieler keine Seltenheit. Diese liegen eher im unteren Bereich und steigen mit dem Einkommen kontinuierlich an.

sportunfälle-sportinvalidität

Sportverletzungen – Quelle: GDV

IST EINE UNFALLVERSICHERUNG SINNVOLL?


Ja, weil normale Versicherungsanstalten Profisportler in der Regel als Spezialrisiken einordnen und nicht immer Leistungen erbringen. Wenn, sind diese ziemlich gering und enden nach einer bestimmen Zeit. Profisportler leben von ihrem Sport, ist ihre Karriere vorbei, stehen sie im ersten Moment ohne nichts da. Deswegen sollte es niemand unterlassen, sich ordentlich mit einer Sportinvaliditätspolice zu versichern. Christiano Ronaldo ist beispielsweise gut versichert. Seine Beine sind rund 140 Millionen Euro wert.

Auch die DFB Elf ist im Sport gut abgesichert, wie zahlreiche andere Sportler im Amateurbereich. Der Fußballsport ist besonders Risiko behaftet, aber auch Skifahrer riskieren teilweise ihr Leben für ihren Traum. Eine Unfall- und Invalidenversicherung ist in jedem Fall sinnvoll. Für Einsteiger gibt es günstigere Prämieren und Profis können sich die hohen Beitragssummen durchaus leisten. Eine Investition, die niemand verabsäumen sollte.

Bei der Sportinvaliditätspolice sollten Sportler nicht am falschen Ende sparen und sich von Anfang an gut beraten lassen. Da solch eine jährlich erneuert wird, bringt hier ein früher Einstieg nicht viel, weil die Prämien eher steigen als sinken. Je älter ein Sportler und je besser sein Einkommen, desto höher die Prämien. Zu spät versichern, macht auch keinen Sinn. Schon im Amateurbereich bei geringen Einkommen, lohnt sich zumindest eine zusätzliche Versicherung der gesetzlichen Krankenkasse, um im Notfall abgesichert zu sein. Kommt es zu einer Profikarriere, ist die Sportinvaliditätspolice jedenfalls nicht zu verabsäumen, um jegliche finanzielle Risiken in Zukunft zu umgehen.

EIGENE INITIATIVE ERFORDERLICH


Darauf zu hoffen, dass sich die Lage in den kommenden Jahren bessert, und aus diesem Grund keine Schutzmaßnahmen zu ergreifen, ist grundsätzlich keine gute Idee. Aktuell gehen Klimaforscher eher von einem weiteren Temperaturanstieg aus, sodass sich die Situation vermutlich sogar noch verschlimmern wird. Gleichzeitig fordern auch die Bundes- und Landesregierungen die Bürger dazu auf, selbst für Versicherungsschutz zu sorgen. Finanzielle Hilfen, wie sie nach der Jahrhundertflut 2002 gezahlt wurden, dürfte bei zukünftigen Katastrophen daher höchstens noch in erheblich geringerem Umfang geben. Wie teuer Elementarschäden dabei sein können, zeigt eine Statistik der GDV.

Der Gemeinschaft Deutscher Versicherer zufolge kam es allein im Jahr 2014 zu 30.000 Fällen mit Elementar- und Sturmschäden. Dabei entstanden im Schnitt Kosten von 3.035 Euro, Tendenz steigend. Wer nach einer Überschwemmung oder einer Windhose nicht vor dem Ruin stehen möchte, muss also selbst die Initiative ergreifen.

GIBT ES NOCH ANDERE VERSICHERUNGEN FÜR PROFIS


Profisportler und Vereine, können ihr Team quasi für alles versichern lassen. Von Verletzungen und Niederlagen bis hin zum verpassen eines wichtigen Spieles oder den Ausfall des Lichtes im Stadium. Wer zahlt, kann im Profibereich jedes kleine Teil versichern. Auch für die EM gäbe es Versicherungen, beispielsweise eine, die im Falle eines Terroranschlages zum Tragen kommt. Der Organisatonschef der UEFA meint dazu in diesem Jahr, dass die Prämien für solch eine zu teuer wären. Deswegen ging die EM 2016 zumindest in diesem Bereich, unversichert an den Start. Sicher ist, dass die Spiele ihren Fans weltweit viel Freude bereiten.

Inhaltsverzeichnis

Newsletter

Haftungsausschluss

Unser Vergleich bezieht sich ausschließlich auf das von Dir gewählte Bedingungswerk. Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Haftungsansprüche gegen uns, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Der Vergleich ist sorgfältig erarbeitet und erfüllt einen hohen Qualitätsanspruch. In regelmäßigen Abständen werden die Inhalte von Experten auf ihre Richtigkeit überprüft und aktualisiert. Solltest Du der Ansicht sein, dass sich ein inhaltlicher Fehler eingeschlichen hat, freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme und prüfen Dein Anliegen umgehend. Für Kritik oder Anregungen sind wir dankbar. Eine verbindliche Aussage zum bisherigen Umfang des Versicherungsschutzes sowie Deines persönlichen Bedarfs ist nur in einem persönlichen Beratungsgespräch möglich. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die hier dargestellten Informationen keine persönliche Beratung ersetzen. Für eine persönliche Bedarfsanalyse stehen unsere Experten gern zur Verfügung. Vereinbare noch heute einen Termin oder nutze die Chatfunktion.

/* */