030 577005730 support@myfeelix.de
Seite auswählen

Studentische Pflichtversicherungen – worauf muss ich beim Studienbeginn achten?

Wenn das Studium losgeht, kommen viele neue Eindrücke auf Dich zu. Neue Leute, manchmal eine neue Stadt – ein neues Leben. Auf diese Lebenssituation musst Du Dich natürlich erst einstellen. Wir helfen Dir dabei, die passenden Versicherungen für Deine persönliche Situation zu finden. So bist Du für alle Fälle gewappnet und abgesichert.

STUDENTISCHE PFLICHTVERSICHERUNG: WELCHE SOLLTE ICH UNBEDINGT HABEN?


Viele Studierende, die frisch ins Studium starten, fragen sich, welche der studentischen Pflichtversicherungen sie brauchen. Doch gibt es überhaupt studentische Pflichtversicherungen? In der Krankenversicherung ja – hier gibt es studentische Pflichtversicherungen. Darüber hinaus gibt es aber auch noch weitere sehr wichtige Versicherungen, die unabdingbar für Dich sind, auch wenn sie speziell für Studenten keine Pflicht sind.

Achte darauf, dass Du gerade bei den wichtigen Versicherungen einen ausreichenden Schutz genießt. Nachfolgend helfen wir Dir, Deinen Versicherungsschutz zu optimieren. Bedenke dabei bitte, dass es sich hier um keine individuelle Beratung handelt und Du lediglich wichtige Hinweise allgemeingültiger Art bekommst!


WELCHE VERSICHERUNGEN SOLLTE EIN STUDENT UNBEDINGT HABEN?


DIE PRIVATE HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Eine private Haftpflichtversicherung gilt heute inzwischen als eine der wichtigsten Policen überhaupt. Eine Unachtsamkeit, die Du im Alltag begehst, kann für Dich bereits den finanziellen Ruin bedeuten. Verursachst Du als Fußgänger oder auch als Radfahrer einen Schaden, dann haftest Du vollumfänglich für die finanziellen Folgen, die aus diesem Schaden entstehen.

Das gilt sowohl für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die Du verursachst. Dazu übernimmt die private Haftpflichtversicherung für Dich eine Funktion als indirekte Rechtsschutzversicherung, denn Sie wehrt unberechtigte Ansprüche, die Dritte gegen Dich erheben, ab.

Wichtig ist bei dieser Versicherung eine solide Versicherungssumme, die pauschal bei drei Millionen Euro pro Schadenfall liegen sollte. Auch im Ausland solltest Du Versicherungsschutz genießen. Beachte, dass er auf Deinen persönlichen Bedarf zugeschnitten ist.

Wichtig zu wissen ist, dass Du innerhalb der Familienversicherung abgesichert bist, solange Du Dich in der Ausbildung befindest und nicht verheiratet bist. Kläre dies aber unbedingt mit der Versicherung Deiner Eltern ab, um auf der sicheren Seite zu sein.

DIE PRIVATE HAUSRATVERSICHERUNG

In der eigenen Wohnung solltest Du unbedingt auf eine solide Hausratversicherung setzen. Sie entschädigt Dich immer dann, wenn Dein Hausrat beispielsweise durch Wasserschäden, Feuer oder Einbruchdiebstahl beschädigt oder zerstört wird oder komplett verloren gegangen ist. Wichtig hierbei ist, dass Du eine Unterversicherung vermeidest! Ist keine ausreichende Summe versichert, werden die Kosten für den Schaden nur anteilig übernommen.

Versicherungen mit Kopf für Studenten, Schüler und Co. – Quelle: Youtube

DIE BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

Wichtig ist für Studenten eine optimal zugeschnittene Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch wenn Du als Studierender noch kein Erwerbseinkommen hast, gelangst Du früher oder später in die Lebensphase, innerhalb derer Du Dein Einkommen selbst erarbeiten musst. Deine Arbeitskraft stellt dann für Dich das wichtigste Vermögen dar und sollte dementsprechend frühzeitig abgesichert werden. Dabei solltest Du als Versicherungssumme (Berufsunfähigkeitsrente) das zu erzielende Bruttoeinkommen mit 12 Monaten sowie den Jahren bis zu Deiner Altersrente multiplizieren.

Nur so bist Du vor Armut gesichert, falls Du im Laufe Deines Erwerbslebens durch Unfall oder Krankheit berufsunfähig wirst. Da Studenten beim Eintritt in die Versicherung noch jung und meistens sehr gesund sind, sind die Beiträge auch entsprechend kostengünstig und gut finanzierbar.


WIE BIN ICH OPTIMAL KRANKENVERSICHERT?


Wichtig zu wissen ist für Dich, dass Du auch als Student in der Krankenversicherungspflicht bist. Sie gehört in den Bereich für studentische Pflichtversicherungen. Allein für die Beantragung von Bafög bist Du schon auf den Nachweis angewiesen, dass Du über den wichtigen Krankenversicherungsschutz verfügst. Um Dich bei der Krankenkasse abzusichern, musst Du die Immatrikulationsbescheinigung vorlegen, damit Du den für Dich angemessenen Versicherungsschutz bekommst.

Zudem musst Du bei der Krankenversicherung den Nachweis erbringen, dass Du keiner selbständigen Tätigkeit nachkommst, um den Status für Studenten bei der Krankenkasse zu bekommen. Bis zum 25. Lebensjahr bist Du in der Regel über die Familienversicherung innerhalb der gesetzlichen Krankenkasse abgesichert, danach musst Du Dich freiwillig bei der gesetzlichen Krankenversicherung absichern. Aufgrund des einkommensabhängigen Zusatzbeitrags kann der Beitrag unterschiedlich hoch sein. Ein Vergleich lohnt sich.

studentische pflichtversicherungen


WELCHE VERSICHERUNGEN MUSS ICH NICHT UNBEDINGT HABEN, SIND ABER SINNVOLL?


Sinnvoll ist es zudem, eine Unfallversicherung abzuschließen, denn die gesetzliche Unfallversicherung leistet teilweise nicht für Schäden, die in Deiner Freizeit oder im Praktikum entstehen. Ob sie leistet, kann davon abhängen, ob Du als Praktikant bei der Berufsgenossenschaft gemeldet ist. Lass dies am besten individuell prüfen. Als Student kannst Du hier auf einen Studententarif bei der Gesellschaft setzen und Dich damit preiswert absichern. Auch eine Rechtsschutzversicherung kann sinnvoll sein. Diese lässt sich splitten und auf Deinen persönlichen Bedarf zuschneiden – sie gehört aber nicht in den Bereich studentische Pflichtversicherungen.

Sofern es Deine finanzielle Situation zulässt, empfehlen wir Dir einen Notgroschen zurückzulegen. Wenn Du monatlich etwas zurücklegen kannst, baust Du Dir mit der Zeit eine finanzielle Rücklage auf.


WELCHE VERSICHERUNGEN BRAUCHEN STUDIERENDE NICHT?


Den Abschluss einer Rentenversicherung musst Du nicht als Student abschließen. Hier hast Du mit der Absicherung Deines Alters Zeit bis Du Dein Studium abgeschlossen hast und ins Berufsleben eingestiegen bist.

Möchtest Du noch mehr zum Thema studentische Pflichtversicherungen erfahren und Dir Deinen individuellen Bedarf an Versicherungen ermitteln, nutze den Finanzplaner in unserer feelix Finanz App. Du lädst die App kostenfrei herunter und lässt Dich unverbindlich und anbieterunabhängig von uns zum Thema studentische Pflichtversicherungen und anderen Themen rund um Deine Finanz- und Versicherungssituation beraten. Wir zeigen Dir, wie einfach und transparent Du Deine Situation optimieren kannst!

/* */