030 577005730 support@myfeelix.de
Seite auswählen

TV Versicherung – was gibt es zu beachten?

Fernseher gehören zu den am weitesten verbreiteten Elektro Großgeräten in deutschen Haushalten. Da Fernsehen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen gehört und die Technik immer weiter entwickelt wird, sind oft die neuesten Modelle in einem Haushalt vorhanden. Manchmal ist es sogar mehr als nur ein Gerät. Vor allem Großbildfernseher, welche frisch auf dem Markt erschienen sind, werden selten leichtfertig angeschafft und sind dann auch sehr teuer.

Da sie jedoch entsprechend ihrer Bestimmung sehr offen in Räumen stehen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie versehentlich beschädigt werden vergleichsweise hoch. Wenn du ebenfalls ein Freund von High End Technologien bist, solltest du in Erwägung ziehen deinen Fernseher versichern zu lassen. So hast du die Gewissheit, dass du lange Freude an deinem neuen Fernseher hast.

WELCHE SCHÄDEN DECKT DIE TV VERSICHERUNG AB?


Wie bei jeder anderen Versicherung auch, gibt es Schäden, welche übernommen werden, und solche, die von der Versicherung ausgeschlossen sind. Die TV Versicherung übernimmt vor allem alle Schadensfälle, welche die Hausratsversicherung nicht übernehmen würde, überschneidet sich jedoch auch teilweise mit dieser. Wenn du deinen Fernseher versichern lässt, ist das Gerät beispielsweise gegen Diebstahl, Bedienungsfehler, Kurzschluss und Überspannung, Bildschirm- und Bruchschäden, sowie Flüssigkeitsschäden abgesichert. Manche Anbieter übernehmen in einer TV Versicherung auch Materialfehler, Montagefehler, und Konstruktionsfehler nach Ablauf der werksseitigen Garantie. Vor allem Überspannungsschäden sind ein wichtiger Punkt. Diese stehen oft in der Hausratsversicherung, jedoch schränkt sie diesen Schadensfall meistens deutlich ein. Falls der Schaden durch eine Überspannung innerhalb des regulär betriebenen Stromnetzes auftritt, zahlt die Hausratsversicherung – bei einer Überspannung durch Blitzschlag, ohne anschließenden Brand, nicht.

Bedienungsfehler und viele Bildschirmschäden sind oft auf Eigenverschulden zurück zu führen. Diese sind in anderen Versicherungen oft ausgeschlossen. Gerade bei modernen Fernsehern können insbesondere bei falsche durchgeführten Updates der Softwäre vorkommen und so zu teilweise irreparablen Schäden führen. Ein weiterer Punkt, welcher abgedeckt wird, sind Bodenstürze. Diese können durch die bereits erwähnten Montagefehler auftreten, indem dein Fernseher von der Halterung, oder mitsamt dieser, abstürzt, oder von seiner Standfläche kippt. Angenommen du richtest einen Raum neu ein und bittest jemanden zu helfen. Wenn die Person auf deinen ausdrücklichen Wunsch hin den Fernseher bewegt und dabei umstößt oder fallen lässt, zahlt in der Regel weder deine Hausratsversicherung, noch die Haftpflichtversicherung des Schadensverursachers.


WELCHE SCHÄDEN WERDEN VON DER TV VERSICHERUNG NICHT ABGEDECKT?


Bevor eine TV Versicherung haftet, werden oft zunächst andere Versicherungen Schäden übernehmen müssen. Insbesondere deine Hausratsversicherung übernimmt bereits eine Reihe von Schäden, welche dann nicht mehr von der TV Versicherung übernommen werden brauchen. Abgesehen von Bedienungsfehlern und anderen explizit genannten Schäden, welche durch Eigenverschulden entstehen, wird in der Regel Eigenverschulden und grob fahrlässig verursachte Schäden nicht nicht von einer TV Versicherung übernommen. Auch Schäden, welche durch Fremdverschulden entstanden sind, werden von deiner TV Versicherung nicht abgedeckt. Diese unterliegen der Zuständigkeit der Haftpflichtversicherung der Person, welche den Schaden verursacht hat. Trotzdem solltest du deinen Fernseher versichern lassen, da es mehr Schäden gibt, welche übernommen werden, als solche, die nicht übernommen werden, wodurch du und dein Gerät gegen alle Eventualitäten abgesichert seid.


WARUM LOHNT SICH EINE TV VERSICHERUNG?


Die Frage, warum sich eine TV Versicherung lohnt, könnte auch zu jeder anderen Versicherung gestellt werden. Eine TV Versicherung übernimmt Schäden, welche von keiner anderen Versicherung übernommen werden.

Dadurch ist dein neuer Fernseher gegen nahezu alle denkbaren Schäden geschützt und vor allem solche, die teilwiese als Eigenverschulden zu bezeichnen sind, und von vielen anderen Versicherungen, sowie der Herstellergarantie ausgeschlossen werden. Ein weiterer guter Grund, wieso du mit einer TV Versicherung deinen Fernseher versichern solltest ist, dass du diese Versicherung oft noch nachträglich nach dem Kauf abschließen kannst.

Schäden u.a. Überspannung sind gedeckt – Quelle: GDV

Manche Anbieter ermöglichen dies sogar bis zu 3 Monate nach dem Kauf. Einen Fernseher versichern hat auch bei manchen Versicherern das Resultat, dass die gleichen Schäden übernommen werden, welche die Herstellergarantie anfangs übernimmt. Dies kann über einen Zeitraum von 5 Jahren erfolgen. Bei anderen Versicherungen würde der Fernseher lediglich als kaputt bezeichnet werden und du hättest nur noch die Wahl entweder eine teure Reparatur aus eigener Tasche zu bezahlen, oder, da dies bei modernen Geräten sich nur selten lohnt, einen neuen Fernseher zu kaufen. Darüber hinaus besteht ein wichtiger Unterschied zur Hausratsversicherung.

Wird ein Schaden von der Hausratsversicherung übernommen, dann erhälst du nur den Zeitwert des Gerätes. Dieser ist nach einigen Jahren nicht mehr sonderlich hoch und du hast im Endeffekt, etwas überspitzt formuliert, weder einen Fernseher, noch Geld. Die TV Versicherung hingegen zahlt dir über die erwähnten 5 Jahre hinweg den vollen Kaufpreis für das Gerät und du kannst mit dem Geld in den Laden gehen und dir erneut ein frisch auf den Markt gekommenes High End Gerät gönnen.


KANN MAN SEINEN FERNSEHER AUCH ÜBER DIE HAUSRATS- oder HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VERSICHERN


Schäden an Flachbildschirmen (GDV) – Quelle: Youtube

Einen Fernseher kannst du nicht explizit über die Hausratsversicherung versichern. Den Fernseher versichern macht auch theoretisch über die Hausratsversicherung keinen Sinn. Wie bereits erwähnt, zahlt diese Versicherung bereits eine Reihe von Schäden an dem Gerät, ohne dass dieses gesondert versichert werden muss. Jedoch werden eben nicht alle Schäden von der Hausratsversicherung übernommen, wodurch der Fernseher teilweise ohne jeglichen Schutz verbleibt.

Über die Haftpflichtversicherung kannst du hingegen keinen Fernseher versichern. Die Hauftpflichtversicherung dient nicht zum Schutz deiner eigenen Dinge, sondern bewahrt dich davor Schäden zahlen zu müssen, die du an fremden Eigentum verursacht hast. Deren Haftpflichtversicherung zahlt hingegen Schadensfälle, welche sie verursacht haben. Auch wenn dein Kind oder eine andere, mit dir zusammen lebende Person den Schaden verursacht hat, zahlt die Haftpflicht nichts.

/* */