Seite auswählen

ELEKTRONISCHES HAUSHALTSBUCH – WARUM HAUSHALTSBUCH FÜHREN


Warum Haushaltsbuch führen? Damit Du auch im Haushalt Geld sparen kannst. Ein elektronisches Haushaltsbuch ist nämlich ein probates Instrument, um die eigenen Kosten in den Griff zu kriegen. Ein elektronisches Haushaltsbuch hilft Dir auch, Geldreserven aufzubauen.

DIE VORTEILE EINES ELEKTRONISCHEN HAUSHALTSBUCHS


Warum Haushaltsbuch führen, wenn doch die Kosten für einen privaten Haushalt regelmäßig überschaubar sind? Die Beantwortung dieser Frage liegt im Prinzip auf der Hand. Ein elektronisches Haushaltsbuch gewährleistet, dass Du Deine Kosten gewissermaßen auf Knopfdruck im Griff hast. Dieses Haushaltsbuch stellt eine Gegenüberstellung der Einnahmeposten und Ausgabenposten dar, wobei alle Einnahmen und Ausgaben regelmäßig nach Monaten getrennt sind. Die Frage nach dem „Warum Haushaltsbuch führen“ lässt sich somit einfach beantworten.

Ein elektronisches Haushaltsbuch dient letztendlich der einfachen und klaren Budgetierung.
So bist Du in der Lage, beispielsweise eine komplette Übersicht über Deine regelmäßig wiederkehrenden Ausgaben zu erlangen. Zudem erfasst ein elektronisches Haushaltsbuch auch die nicht periodisch auftretenden Ausgaben, also die unregelmäßigen Ausgaben. Warum Haushaltsbuch führen, kann auch im Sinne einer Kostentransparenz beantwortet werden.

Denn es ist für Dich gerade eine einfache und somit leicht nachvollziehbare Gegenüberstellung von Ausgaben und Einnahmen, die es Dir erlaubt, Deine monatliche Finanzsituation im Blick zu behalten. Nach Abschluss eines Jahres kannst Du dann wie ein Geschäftsmann eine Jahresbilanz ziehen.


WARUM HAUSHALTSBUCH FÜHREN? – UM GELD ZU SPAREN


Ein elektronisches Haushaltsbuch kann somit Sparpotenziale freisetzen. Du weißt dann schon am Monatsanfang, wie Du wirtschaftlich über die Runden kommst. Wenn das elektronische Haushaltsbuch richtig geführt wird, bist Du Dir über Deine laufende finanzielle Situation im Prinzip täglich im Klaren. Hast Du hingegen keinen hundertprozentigen Überblick, dann besteht die Gefahr, dass Du Dich verkalkulierst, d. h. zu viel Geld ausgibst, und zum Monatsende in Schwierigkeiten kommst. Dies passiert naturgemäß sehr häufig Haushalten, die über kein so großes Einkommen verfügen. Ein elektronisches Haushaltsbuch verhindert dies alles.

So ist es gewährleistet, dass der jeweilige Haushalt zum Monatsende noch über ausreichende finanzielle Mittel verfügt. Dann besteht zudem die Möglichkeit, regelmäßig Gelder zu sparen. Ein elektronisches Haushaltsbuch kann folglich der Vermögensbildung dienen. Ist ein Haushalt womöglich bereits überschuldet, ist einelektronisches Haushaltsbuch auch noch sinnvoll. Gerade ein überschuldeter Haushalt tut gut daran, seine Finanzen in den Griff zu kriegen. Hierzu ist ein elektronisches Haushaltsbuch wie geschaffen, da es sämtliche Ausgaben und Einnahmen voll erfasst. Im Übrigen erfasst ein elektronisches Haushaltsbuch Termine und Zahlungsfristen.

So lassen sich im Zweifel unnötige Mahnkosten sparen. An dieser Stelle darf man auch nicht die psychologische Wirkung, die von dem Führen eines elektronischen Haushaltsbuchs ausgeht, vernachlässigen. Ein elektronisches Haushaltsbuch animiert im günstigsten Fall seinen Nutzer von vorneherein, unnötige Ausgaben zu vermeiden bzw. auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Warum Haushaltsbuch führen, kann auch damit beantwortet werden, teure Bauchentscheidungen bei Ausgaben zu vermeiden. Ein elektronisches Haushaltsbuch ist eine sehr wirksame Ausgabenkontrolle und zugleich ein Instrument zu einer digitalen Buchführung.


WARUM HAUSHALTSBUCH FÜHREN – UM AUßENPLANMÄßIGE AUSGABEN ZU RECHTFERTIGEN


Ein elektronisches Haushaltsbuch dient auch dazu, zu prüfen, ob eine etwaige außerplanmäßige Ausgabe wirtschaftlich gerechtfertigt bzw. möglich ist. Solche außerplanmäßige Ausgaben können vielfältiger Natur sein, zum Beispiel anstehende Reparaturen im Haushalt, die Anschaffung eines Fahrzeugs oder u. a. die Anschaffung von Luxusgütern sowie die Finanzierung von Urlauben.

Da mithilfe eines elektronischen Haushaltsbuchs die wirtschaftliche Entwicklung eines Haushalts im Laufe eines Kalenderjahres vorhergesehen werden kann, erlaubt ein elektronisches Haushaltsbuch somit eine langfristige Planung und Finanzierung von unregelmäßigen einmaligen Ausgaben.

Der kostenfreie feelix Finanzplaner


DAS FÜHREN EINES ELEKTRONISCHEN HAUSHALTSBUCHS


Ein elektronisches Haushaltsbuch zu führen, ist gar nicht mal so schwierig. Allenfalls am Anfang kann es Dir einige Arbeit kosten. Die Zeit, die Du anfänglich in Dein elektronisches Haushaltsbuch investierst, wird sich regelmäßig auszahlen. Zunächst müssen alle monatlich wiederkehrenden Einnahmen und Ausgaben eingetragen werden. In Betracht kommen hier u a. Gehälter, Mietkosten, Kosten für Versicherungsbeiträge etc.

Sind diese regelmäßig auftretenden Positionen einmal erfasst, werden diese automatisch in den nächsten Monat mit übertragen. Selbstverständlich müssen für ein effektives Finanzmanagement auch die nicht regelmäßig wiederkehrenden Positionen erfasst werden. Daneben sind vor allen Dingen noch die Lebenshaltungskosten einzustellen. Wichtig ist hier, dass Du Dir die Rechnungen bzw. Kassenzettel aufbewahrst. Die meisten elektronischen Haushaltsbücher sind so aufgebaut, dass diese Positionen sehr leicht eingegeben werden können. In der Praxis ist es so, dass bereits die entsprechenden Spalten für Einnahmen und Ausgaben nebst einzelnen Kategorien wie Miete oder Lebensmittel vorgegeben sind; gleichfalls Kästchen für fixe und variable Kosten. Besonders praktisch ist, dass einelektronisches Haushaltsbuch regelmäßig ermöglicht, die wirtschaftliche Entwicklung eines Haushalts auszuwerten.

Warum Haushaltsbuch führen, kann somit auch so beantwortet werden: Ein gutes elektronisches Haushaltsbuch wertet die finanzielle Situation eigenständig aus und zeigt, wo eventuelle Sparpotenziale liegen. Zudem gibt es regelmäßige Einnahmen-Ausgaben-Balances. Mit deren Hilfe kannst Du mit Leichtigkeit erkennen, welche Monate im Laufe eines Jahres besonders teuer oder günstig gewesen sind. Gleichzeitig kann je nach Ausstattung ein elektronisches Haushaltsbuch sogar einen Vertragscheck vornehmen. So erfährst Du, wie günstig Deine Versicherungsverträge sind und ob sich diese noch auf dem neuesten Stand befinden.

Immer informiert mit der feelix Finanzplanung!


WARUM HAUSHALTSBUCH FÜHREN – WEIL ES RGELMÄßIG KOSTENLOS IST


Zudem ist ein elektronisches Haushaltsbuch regelmäßig kostenlos. Es bedarf grundsätzlich nur einer kostenlosen Registrierung, und selbst die verschiedenen Apps sind meist mit keinerlei Kosten für Dich verbunden. Diese kostenlosen Varianten ermöglichen sogar die oben bereits erwähnten Vertragschecks.

Solch ein Vertragscheck wird ermöglicht, weil die Software regelmäßig über Zigtausende Vergleichsangebote zurückgreifen kann.

So lassen sich zum Beispiel schnell Versicherungsverträge mit einem günstigeren Preis-Leistungs-Verhältnis ermitteln.

Fazit: Die Frage „Warum Haushaltsbuch“ führen, lässt sich letztendlich ganz kurz beantworten. Ein elektronisches Haushaltsbuch kostet grundsätzlich nichts, aber man kann mit ihm eine jede Menge Geld sparen. Du hast den ständigen Überblick über Deine Finanzen und kannst somit leichter Geldreserven anlegen.

feelix GmbH hat 4,17 von 5 Sterne | 152 Bewertungen auf ProvenExpert.com