Seite auswählen

Kosten für Versicherungen – was kann ich mir leisten?

Bei den Kosten für Versicherungen schauen viele Interessenten genauer hin. Oftmals haben potenzielle Versicherte das Problem, dass sie nicht unterscheiden können, welche Versicherung sie benötigen und welche Versicherungen unnötig sind. Dieses Problem führt dazu, dass Kosten für Versicherungen entstehen, die nicht sein müssen, wie unsere Expertenberatung aufzeigt. Aus diesem Anlass ist es wichtig, sich über die Versicherungskosten genauer zu informieren und über die Notwendigkeiten mancher Versicherungen sowie derer, die keinerlei Wichtigkeit im Leben von Verbrauchern haben sollten, um Geld zu sparen.

Welche Versicherungen sind überflüssig?

Es gibt viele Versicherungen, die keinen guten Ausgangspunkt an Versicherungsleistungen zu bieten haben. Versicherungsgesellschaften sind geschult, Leuten die hohen Vorzüge zu versprechen und das Kleingedruckte außen vor zu lassen. Es fällt auf, dass eine Insassenunfallversicherung absolut unnötig ist und keinerlei Wichtigkeit im Leben von KFZ-Besitzern haben sollte. Es ist nämlich so, dass ohnehin eine KFZ-Versicherung von Gesetzeswegen verbindlich ist, um ein Kraftfahrzeug zu führen und in dieser Haftpflicht für das KFZ sind Insassen einbezogen. Somit ist die Notwendigkeit der Insassenunfallversicherung gleich zusetzen mit einer schulischen 6.

Eine unnötige Versicherung ist die Versicherung gegen häusliche Notfälle. Hier würde der Schlüsseldienst eingeplant werden, falls der Schlüssel im Zylinder abgebrochen oder verloren gegangen ist. Da die Kosten jedoch nur teilweise übernommen werden und die Kosten für Versicherungen dieser Art hoch sind, lohnt sie sich ebenfalls nicht. Eine Sterbegeldversicherung mag auf dem ersten Blick schön und gut durchdacht sein. Die Kosten für Versicherungen dieser Art sind im Grunde nicht hoch, je nach Versicherungsgesellschaft.

Die Kostenübernahme im Todesfall des Versicherten ist es ebenfalls nicht, was das eigentliche Problem ausmacht. Aus diesem Grund müssen Verwandte und somit Hinterbliebene trotzdem Teilkosten der Beerdigung decken und die Kosten für Versicherungen sind nicht im Ansatz wieder reingeholt. Somit lohnt sich eine Sterbegeldversicherung nicht, weil es simpler ist, Geld zur Seite zu legen und effektiver ist es ebenso.


Welche Versicherungen brauche ich umbedingt?

Neben unnötigen Versicherungen gibt es Kosten für Versicherungen, die gedeckt sein müssen. Eine Hausratversicherung gehört zu den Versicherungen, die unter keinen Umständen fehlen dürfen. Hab und Gut zu schützen ist hier oberste Priorität und kann mittels der Hausratversicherung ermöglicht werden.

Die Kosten für Versicherungen dieser Art sind in aller Regel überschaubar. Sei es die DVD-Sammlung, eine alte Plattensammlung oder mehr. Alles kann in der Hausratversicherung versichert werden und etwaige Sonderleistungen sind ebenfalls möglich. Aus diesem Grund ist die Hausratversicherung eine der Versicherungen, die auf keinen Fall fehlen darf. Einer KFZ-Versicherung darf niemand widerstehen, wenn ein KFZ-Fahrzeug geführt werden soll. Sie ist eine der wenigen Pflichtversicherungen, die es in Deutschland gibt, wenn Fahrer ein Auto, Motorrad & Co fahren wollen. Das macht sie zur Versicherung, die unbedingt gebraucht wird und nicht fehlen darf. Gleiches gilt für eine gesetzliche Krankenversicherung, welche in Deutschland für jeden Bürger bindend ist. Auch hier gibt es keine Ausnahmen, sodass diese zwei Versicherungen als Pflichtversicherungen unbedingt benötigt werden.

Wer die Kosten für Versicherungen genauer betrachtet wird, feststellen, dass eine Rechtsschutzversicherung auf dem Vormarsch ist. Diese Versicherung ist zurecht eine Versicherung, der niemand widerstehen sollte. Es kann im Straßenverkehr, im Alltag und vielen Belangen zu rechtlichen Meinungsverschiedenheiten kommen, wo Gutachter, Anwalts- und Gerichtskosten aufkommen. Genau hier springt diese wichtige Versicherung ein und sollte aus diesem Anlass nicht fehlen.

Eine Haftpflichtversicherung sollte unter den Versicherungen, die gebraucht werden, nicht fehlen. Jede unachtsame Sekunde kann zu horrenden Kosten führen. Im Urlaub, beispielsweise in einem Hotel, sind Millionenschäden keine Seltenheit. Ein Kratzer im Auto eines anderen und mehr sind mögliche Probleme. Das sind die Gründe, die für eine Haftpflichtversicherung sprechen.

Eine Rister Rente zählt zu den Versicherungen für die Altersvorsorge und ist neben der gesetzlichen Rentenversicherung eine weitere Möglichkeit, um den Lebensabschnitt der Rente finanziell zu genießen. Während eine Zahnzusatzversicherung durchaus Sinn macht, um horrende Kosten für Kronen, Brücken und andere Zahndienstleistungen nicht übernehmen zu müssen.

_WISO nötige/unnötige Versicherungen – Quelle: Youtube


In welche Lebenssituation brauche ich welche Versicherung?

Gleichwohl die Kosten für Versicherungen unterschiedlich ausfallen gibt es Versicherungen, die im Alltag nicht fehlen dürfen. Eine gesetzliche Krankenversicherung ist verbindlich in Deutschland, sodass Verbraucher hier keine Wahl haben. Dasselbe gilt für die KFZ-Versicherung, welche ein Must-have darstellt, falls ein Kraftfahrzeug jeglicher Art im STVO Bereich gefahren werden möchte.

Hier ist keine Ausnahme möglich. Die Haftpflichtversicherung ist eine Versicherung, welche im Alltag vor Schäden schützen kann. Sei es ein Kratzer in einem Auto, ein Schaden im Urlaubsland oder wenn ein Hund plötzlich von der Leine reißt und einen Schaden im Straßenverkehr verursacht. Es gibt viele Situationen, wo aus diesem Grund eine Haftpflichtversicherung empfehlenswert ist.

Eine Rechtsschutzversicherung greift da ein, wo rechtliche Belange gefordert werden. Vom Gutachter bis zu Gerichtskosten werden die Kosten gedeckt. Während eine Zusatzversicherung durchaus als Empfehlung möglich ist, um etwaige Zahnersatzkosten zu begleichen und andere Sonderleistungen beim Arzt, die sonst aus eigener Tasche gezahlt werden müssten. Eine weitere Versicherung, der ruhig mehr Aufmerksamkeit zuteilwerden darf, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese greift ein, wenn durch ein Unfall oder ein anderes Hindernis der berufliche Werdegang derzeit nicht weiter aufrechterhalten werden kann. Eine monatliche Auszahlung ist garantiert und die monatlichen Fixkosten können gedeckt werden.



Was tun wenn man kein Geld für Versicherungen hat?

Sicherlich sind die Kosten für Versicherungen mal hoch und mal weniger. Das macht es für Interessenten jedoch schwieriger denn je, sich für eine Versicherung zu entscheiden, um das Budget nicht zu überschreiten. Trotzdem gibt es Versicherungen, auf die Bürger nicht verzichten sollten, um sich für alle Lebenssituationen bestens abgesichert zu wissen. Aus diesem Anlass ist eine Expertenberatung über die Kosten für Versicherungen durch unsere Finanzexperten eine gute Idee. Hier können Interessenten erfahren, welche Versicherung unumgänglich sein sollte, wo die besten Preise zu finden sind oder welche unschlagbaren Angebote es derzeit gibt.

Die Experten versuchen, das Budget so gering wie möglich zu halten. Allerdings so gut, dass auf keine Wunschversicherung verzichtet werden muss. Die Zukunft steht unter einem guten Stern, was die Kosten für Versicherungen angeht. Unsere Expertenberatung hilft jedem Interessenten, die optimalen Voraussetzungen zu genießen, die Versicherungen zu bieten haben und all das auf einem fairen Preisniveau.

Sind die Deutschen überversichert? – Quelle: GDV

Unnötige Kosten für Versicherungen sparen!

kosten für versicherungen

Empfehlen Sie unseren kostenlosen Tarifvergleich einfach an Freunde und Bekannte.

Mehr als 70% aller Versicherungsverträge in Deutschland können in Preis und Leistung verbessert werden. Helfen Sie auch anderen mit Hilfe unseres kostenfreien Tarifvergleiches bares Geld zu sparen und Fallstrick im Kleingedruckten zu erkennen.

feelix GmbH hat 4,17 von 5 Sterne | 152 Bewertungen auf ProvenExpert.com