Seite auswählen

Die Finanzberatung für einen Immobilienkredit kann mitunter sehr enttäuschend sein. Oft werden Kunden in Banken und anderen Kreditinstituten aus Zeitmangel an Auszubildende verwiesen, die mit der Finanzberatung völlig überfordert sind, oder die Berater sind teilweise gar nicht für den Bereich Immobilienfinanzierung zuständig. Doch viel schlimmer ist: häufig werden die Interessenten falsch beraten! Und das kann folgenschwere Konsequenzen nach sich ziehen, die zumeist der Kunde tragen muss. Dies zeigt auch eine Überprüfung der Stiftung Warentest, bei der Kreditangebote und die Finanzberatung von 21 Banken und Vermittlern (insgesamt 146 Bankfilialen) geprüft wurden.

so erkenn Sie die falsche Finanzberatung

[pd_iconbox_two boxsize=’full‘ boxbackground=’#fafafa‘ last=’yes‘ icon=’flag‘ iconcolor=’#0f3237′ title=’KOMPAKT‘ titlesize=’140%‘ titlecolor=’#0f3237′ contentcolor=’#666666′]Lassen Sie sich nicht über den Tisch ziehen! Achten Sie bei einem Kreditangebot auf die richtige Finanzberatung. Lesen Sie hier, welche Punkte Sie dabei genau prüfen sollten.[/pd_iconbox_two]

 

 

Vertrauen Sie nicht zu schnell bei der Finanzberatung

Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf den Bankberater. Oftmals erhalten Sie in den Finanzberatungen lückenhafte Finanzierungspläne, falsche Ratschläge, unzureichende Informationen und vor allem: überteuerte Kreditangebote!

 

Die häufigsten Fehler der Berater

Die Kreditrate wird nicht an Ihr Budget angepasst.

Ihr Lebensstandard sollte sich durch den Kredit nicht verändern. Lassen Sie sich nicht einschränken! Ist die Rate jedoch zu niedrig, verläuft der Schuldenabbau sehr langsam und das Risiko der Zinserhöhung steigt.

Die Kreditsumme wird zu niedrig oder zu hoch angesetzt

Entweder reicht die Kreditsumme nicht aus und Sie benötigen eine Nachfinanzierung zu ungewissen Konditionen oder Sie müssen am Ende Zinsen auf einen Kreditanteil zahlen, den Sie überhaupt nicht benötigen.

Geld aus anderen Sparmaßnahmen wird zu früh in einen Kredit mit eingerechnet

Viele Berater lassen in einer Finanzberatung Ersparnisse z.B. aus Sparbriefen in einen Kredit mit einfließen, der noch gar nicht verfügbar ist. Überprüfen Sie, wann der Sparbrief ausläuft oder kündbar ist.

Die staatliche Riester-Förderung wird nicht richtig kombiniert

Die Riester-Förderung wird vom Berater mit Kreditverträgen kombiniert, für die eine solche Förderung gar nicht zulässig ist. Oder sie wird gar nicht erst angeboten und Sie verschenken viel Geld an ungenutzten Zulagen und Steuervorteilen.

Das KfW-Darlehen wird nicht angeboten

Wenn Sie eine Immobilie zur Selbstnutzung bauen oder kaufen, können Sie einen 50.000€-Kredit aus dem Wohneigentumsprogramm der staatlichen KfW-Bank erhalten. Das kann für viele Kunden von Vorteil sein. Dennoch sollten Sie im Vorfeld prüfen, ob günstigere Banken noch bessere Konditionen haben.

Der Berater gibt unzureichende Informationen heraus

Somit wird Ihnen eine Überprüfung oder ein Vergleich beinahe unmöglich gemacht. Auch Falschangaben, dass KfW-Darlehen nur für Häuser oder Energiesparmaßnahmen, nicht aber für Wohnungen seien, können Sie am Ende viel Geld kosten.

 

Quellenverzeichnis

  • Stiftung Warentest, Ausgabe 07/2013, Test Baufinanzierung: Viele Berater scheitern im Praxistest.

Autor

Eric Thomas ist Ihr Experte für Immobilienfinanzierung und Berufsunfähigkeitsversicherung

feelix GmbH hat 4,17 von 5 Sterne | 152 Bewertungen auf ProvenExpert.com