Seite auswählen

PRÜFE DAS KLEINGEDRUCKTE
IN DEINER HAUSRATVERSICHERUNG


Wohngebäudeversicherung im Test – finde aus einer Vielzahl von Anbietern
und Tarifen den optimalen Vertrag. Angepasst an Deine Lebenssituation sowie
an Deine individuellen Bedürfnisse!

71,4 %

aller Verträge sind in Preis und Leistung optimierungsbedürftig

i

1.086

analysierte Tarife

120

verschiedene Versicherungsunternehmen in Deutschland

BEWERTUNGSKRITERIEN HAUSRATVERSICHERUNG


Mit Hilfe von unabhängigen Gutachtern und Finanzexperten haben wir verbraucherfreundliche Bewertungskriterien für Hausratversicherungen entwickelt und bereits 1086 Alt- und Neutarife von 120 Anbietern für Hausratversicherung analysiert.

Mit Hilfe des feelix Versicherungscheck erfährst Du sofort wo sich Fallstricke in Deinem Vertrag befinden!

Definition Hausrat

Als Hausrat werden alle Sachen bezeichnet, die im Haushalt zur privaten Nutzung (zur Einrichtung, zum Gebrauch, zum Verbrauch) dienen. Zum Teil können jedoch bestimmte Sachen ausgeschlossen werden. Nach unserer Ansicht sollten alle oben aufgeführten Sachen zum versicherten Hausrat Ihrer Hausratversicherung gehören.

In wenigen Minuten erhältst Du von uns eine E-Mail mit einem Link, den Du zur Bestätigung Deiner E-Mail-Adresse anklickst.
Schlüsseldienst im Notfall

Ein Haustürschlüssel kann seine ursprüngliche Stabilität verlieren. Der Schlüssel kann im Schloss abbrechen, so dass kein Zugang zum Haushalt besteht. Ebenso kann die Haustür durch einen Windzug versehentlich zufallen und der Haustürschlüssel liegt noch in der Wohnung. In solchen Fällen sollte die Möglichkeit bestehen, dass die Kosten für einen Schlüsseldienst im Notfall von Ihrer Hausratversicherung übernommen werden.

Hausratversicherung Wertsachen

Versicherte Wertsachen sind

  • Bargeld und auf Geldkarten geladene Beträge
  • Urkunden, einschließlich Sparbücher und sonstige Wertpapiere
  • Schmucksachen, Edelsteine, Perlen, Briefmarken, Münzen und Medaillen sowie alle weitere Sachen aus Gold und Platin
  • Pelze, handgeknüpfte Teppiche und Gobelins, Kunstgegenstände sowie alle nicht oben erwähnten Sachen aus Silber
  • Antiquitäten (Sachen, die über 100 Jahre alt sind) außer Möbelstücke

 

Die oben aufgeführten Wertsachen sollten zum versicherten Hausrat Ihrer Hausratversicherung gehören. Auch außerhalb von Wertschutzschränken sollte hierfür Versicherungsschutz in Ihrer Hausratversicherungbestehen. Nach unserer Ansicht sollte eine Entschädigungsgrenze bei 30% der vereinbarten Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung bestehen.

Beispiel: Wenn Sie Ihre Frau mit einer wertvollen Halskette zum 10. Hochzeitstag überraschen. Die Halskette hat Herr B. am vorherigen Tag für 1.000 Euro beim Juwelier erworben. In der Nacht brechen Einbrecher in seine Wohnung und entwenden die Halskette.

Inhalt von Bankschließfächern

Um sich im Falle eines Brandes oder Leitungswasserschaden zu schützen, lagern viele Personen ihre Habseligkeiten in einem Bankschließfach. Der ausgelagerte Hausrat sollte hier in Ihrer Hausratversicherung versichert sein. Nach unserer Ansicht sollte eine Entschädigungsgrenze bei 10% der vereinbarten Versicherungssumme bestehen. Hier sollte beachtet werden, dass Entschädigungsansprüchen gegenüber dem Bankinstitut vorgehen (Subsidiärprinzip).

Beispiel: Ihr geerbter Familienschmuck befindet sich in einem Bankschließfach. Der Wert des Familienschmucks beträgt 8.000 Euro. In der Bank bricht ein Feuer aus, der den Inhalt von fast allen Schließfächern zerstört. Die Bank erstattet Ihnen aus der Feuer-Inhaltsversicherung 5.000 Euro. Die Differenz von 3.000 Euro übernimmt Ihre Hausratversicherung.

Außenversicherung

Für einen bestimmten Zeitraum (z.B. Urlaub) wird ein Teil Ihres versicherten Hausrats mitgenommen. Für solche Fälle gilt die sogenannte Außenversicherung in Ihrer Hausratversicherung. Nach unserer Ansicht sollte der Versicherungsschutz weltweit bis 6 Monate bestehen in Ihrer Hausratversicherung. Die Entschädigungsgrenze sollte bis 20% der vereinbarten Versicherungssumme betragen. Die Außenversicherung wird nicht herangezogen, wenn sich der versicherte Hausrate an einem anderen Ort, z.B. aufgrund einer Ausbildung, befindet.

Beispiel. Sie fahren für 4 Wochen nach Frankreich in den Urlaub. Den letzten Abend wollen sie mit einem Essen in einem Restaurant verbringen. Als sie kurz vor Mitternacht Ihr Ferienhaus betreten, stellen sie fest, dass eingebrochen wurde. Die Tür wurde aufgebrochen, das Zimmer ist verwüstet und die fast vollständig gepackten Koffer wurden geklaut.

Vorübergehende Abwesenheit

Bei einer vorübergehenden Abwesenheit besteht kein Versicherungsschutz in Ihrer Hausratversicherung. In den Musterbedingungen einer Hausratversicherung ist eine vorübergehende Abwesenheit bis zu 60 Tagen eingeschlossen. Aus unserer Sicht sollte der Zeitraum auf 3 Monate ausgeweitet sein.

Rückreisekosten

Auf einer Urlaubs- oder Geschäftsreise ist Ihr Haushalt unbewohnt. Im Schadenfall können SIe als Versicherungsnehmer nicht sofort reagieren, sondern nur aus weiter Distanz. Um hier die Bearbeitung des Schadensfalls einfacher zu gestalten, sollten Sie vor Ort sein. Eine ungeplante Rückreise ist mit Mehrkosten verbunden. Diese sollte Ihre Hausratversicherung einer Schadenssumme von 5.000 Euro übernehmen.

Hotel-, Transport- und Lagerkosten

Ein Schadensfall kann dazu führen, dass der Haushalt unbewohnbar ist. In solchen Fällen können die Hausbewohner nur in ein Hotel ausweichen und der noch nutzbare Hausrat wird aus der Wohnung herausgenommen und gelagert, bis der Haushalt wieder bewohnbar ist. Hier sollte Versicherungsschutz in Ihrer Hausratversicherung bis 100 Tage á 1o /oo bestehen.

Beispiel: In einem Wohnhaus wurde ein Brand gelegt. Hierdurch sind mehrere Wohnungen unbewohnbar. Auch die Wohnung von Familie K. hat schwere Schäden erlitten. Sie ziehen für zwei Wochen in ein Hotel. Ein Teil des Hausrats ist noch nutzbar. Dieser wird an einem Ort bis zur endgültigen Wiederherstellung der Wohnung gelagert.

Umzugskosten

Ein Schadensfall kann dazu führen, dass der Haushalt unbewohnbar ist. In solchen Fällen können die Hausbewohner vorübergehend in ein Hotel ausweichen. Sollte der Haushalt jedoch für mehr als zwei Monate unbenutzbar sein, können Sie als Versicherungsnehmer ein vorübergehender Auszug ins Hotel nicht zugemutet werden. Ein Umzug in eine neue Wohnung ist hier eher gewünscht.

Die Umzugskosten sollten von Ihrer Hausratversicherung in solchen Fällen übernommen werden.

Datenrettungskosten

Die moderne Technologie ist in fast jedem Haushalt eingekehrt. Viele Unterlagen befinden sich als Daten auf einem PC oder andere Datenträger. Hierfür sollte ein moderner Versicherungsschutz in Ihrer Hausratversicherung bestehen. Die Kosten zur Wiederherstellung bzw. versuchter technischer Wiederherstellung von elektronischen Daten und Programmen sollte übernommen werden.

 

Beispiel Ihr Laptop ist wegen eines Brandes funktionsunfähig. Die darauf gespeicherten Daten können durch einen Fachmann wiederhergestellt werden.

Telefonkosten

Einbrecher nutzen die Chance und brechen in das leere Wohnhaus ein. Dort missbrauchen sie den Telefonanschluss, um kostspielige Gespräche zu führen. Die entstandenen Kosten sollten bis 500 Euro übernommen werden.

Einfacher Diebstahl

Der einfache Diebstahl ist generell vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Nach unserer Ansicht sollte der einfache Diebstahl von Wäsche, Gartenmöbel und –geräte, Rollstühlen und Kinderwagen in Ihrer Hausratversicherung versichert sein. Der Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung sollte 24 Stunden täglich und bis zu einer Entschädigungsgrenze von 1.500 Euro.

Diebstahl aus Krankenzimmer

Während eines stationären Aufenthaltes im Krankenhaus, nehmen Sie als Patient gern Hausratgegenstände mit, um sich mehr wie zu Hause zu fühlen. Während der Abwesenheit im Krankenbett wegen z.B. einer Untersuchung, Spaziergang, ist das Zimmer für jedermann zugänglich. Die mitgebrachten Hausratgegenstände können gestohlen werden. Der Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung sollte 24 Stunden täglich und bis zu einer Entschädigungsgrenze von 500 Euro gelten.

Diebstahl aus Kraftfahrzeugen

Wenn Hausratgegenstände aus einem verschlossenen Kfz gestohlen werden, sollte der Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung 24 Stunden täglich und bis zu einer Entschädigungssumme von 1.000 Euro gelten. Der Geltungsbereich sollte innerhalb Europa sein.

Beispiel Sie wohnen in Trier und hat einen Tagesausflug in Brüssel geplant. Dort angekommen, parken Sie Ihr Auto in einer Tiefgarage. Als sie gegen abends zu Ihrem Fahrzeug zurückkehren, stellen Sie fest, dass die Autotür aufgebrochen wurde. Die Gegenstände im Fahrzeug wurden gestohlen (u.a. Gameboy Ihres Sohnes).

Diebstahl von Fahrrad, Roll- und Krankenfahrstuhl oder Behindertenfahrrad

Der Diebstahl von Fahrrädern sollte in Ihrer Hausratversicherung eingeschlossen sein. Die Entschädigungssumme kann in vielen Fällen frei vereinbart werden. Ebenso sollte der Diebstahl von Roll- und Krankenfahrstühle oder Behindertenfahrrädern in Ihrer Hausratversicherung versichert sein. Der Versicherungsschutz sollte 24 Stunden täglich gelten.

Kunden-, Scheck- und Kreditkartenmissbrauch

Bei einem Einbruch / Diebstahl werden nicht nur übliche wertvolle Hausratgegenstände gestohlen. In vielen Fällen stehlen die Diebe Kunden-, Scheck- und Kreditkarten. Diese werden im Sinne der Einbrecher missbraucht. Die entstandenen Mehrkosten und der Verlust des Geldes sollte in Ihrer Hausratversicherung eingeschlossen sein.

Absturz und Anprall von Luft- und Landfahrzeugen

Im Versicherungsschutz enthalten sind Schäden am Hausrat, die durch den Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Bauteile oder Frachtgüter verursacht worden sind. Ein Flugkörper gilt als bemannt, wenn bei Eintritt der Schadenursache Menschen an Bord befunden haben. Unbemannte Flugkörper sind z.B. Modellflieger, Wetterballone. In der Regel sind unbemannte Flugkörper nicht versichert. Wir sind der Meinung, dass bemannte und unbemannte Flugkörper und deren Teile in den Versicherungsbedingungen Ihrer Hausratversicherung verankert sein sollten.

Nicht nur Flugkörper (z.B. Flugabsturz) können den Hausrat beschädigen oder zerstören. Auch Landfahrzeuge können einen Schaden verursachen. Deswegen sollten Schäden durch den Anprall fremder Fahrzeuge, wie z.B. Kraft- und Schienenfahrzeuge, ebenfalls im Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung enthalten sein.

Beispiele:

Ein Zug entgleist und prallt gegen das Haus. Die Hauswand wird zerstört und das dahinter stehende Hausrat.

Ein Autofahrer hat sein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle und prallt gegen das nächste Haus. Die Hauswand wird zerstört und das dahinter stehende Hausrat.

Kurzschluss- und Überspannungsschäden

Bei jedem Gewitter suchen sich die Blitze ein Ziel. Kommt es zu einem direkten Blitzeinschlag oder bei einem Nachbarn, ist ein Schaden quasi vorprogrammiert. Auch Blitzeinschläge innerhalb von 3km können Überspannungen an den elektrischen Geräten hervorrufen. Weitere Ursachen, wodurch eine Überspannung hervorgerufen werden kann, sind elektrostatische Aufladungen oder ein technischer Defekt.

Die heutigen Haus- und Kommunikationsgeräte reagieren sehr empfindlich auf kleinste Überspannungen. Spannungsimpulse entstehen zum einen durch Schalthandlungen im Stromnetz als auch durch das Einschalten elektrischer Hausgeräte in der eigenen Elektroanlage. In der Regel sind Schäden durch einen unmittelbaren Blitzschlag auf eine versicherte Sache zwar in Ihrer Hausratversicherung mitversichert. Doch sind Schäden an elektrischen Einrichtungen, die durch Überspannung oder Kurzschluss herbeigeführt wurden, vom Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung ausgeschlossen. Hierbei handelt es sich jedoch um die häufigste Schadenursache.

Nach unserer Ansicht sollten unbedingt Kurzschluss- und Überspannungsschäden bis zur Höhe der Versicherungssumme mitversichert sein.

Verpuffung, Implosion, Sengschäden, Schmorschäden, Rauch und Ruß

Verpuffung ist eine selbstständige Flammenausbreitung in explosionsfähiger Atmosphäre oder in einem Explosivstoff mit Geschwindigkeiten unterhalb der Schallgeschwindigkeit

Implosion ist eine plötzliche Zerstörung eines Hohlkörpers durch äußeren Überdruck infolge eines inneren Unterdruckes. Sengschäden entstehen bei einem Verbrennungsvorgang, der sich nicht selbstständig weiter ausbreiten kann. Schmorschäden entstehen, wenn ein Hausratgegenstand in die Nähe einer Wärmequelle gelangt ohne Feuer zu fangen.

Rauch und Ruß entstehen durch die Fehlfunktion einer Verbrennungseinrichtung oder Feuerstelle innerhalb der Versicherungsräume. Solche Schäden lassen einen entstandenen Schaden durch Feuer noch größer werden. Der bei einem Brand entstandene Rauch bleibt nicht am Schadensort, sondern zieht sich durch das ganze Haus. Dies hat zur Folge, dass andere im Haus befindlichen Gegenstände beeinträchtigt werden können

Nutzwärmeschäden

Nutzwärmeschäden sind Brandschäden, die an versicherten Sachen durch Aussetzung an einem Nutzfeuer oder Nutzwärme verursacht worden sind. Hierzu zählen beispielsweise Öfen, Mikrowellen und Bügeleisen, die bewusst der Wärme ausgesetzt werden.

Beispiel: Ihr Schornstein entzündet sich, weil Rußablagerungen auf Grund eines Nutzfeuers sich entzünden und dadurch einen Dachstuhlbrand auslösen. Der Schornstein ist dem Nutzfeuer bzw. –wärme ausgesetzt.

Innere Unruhen und Streik

Innere Unruhe entsteht, wenn sich eine große Menschenmasse gegen die öffentliche Ordnung stellt und diese stört. Als Folge kann es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommen, die erhebliche Schäden mit sich bringen können. Streik ist eine kollektive Arbeitsniederlegung. Es kann verschiedenartige Ziele und Adressaten haben.

Wasseraustritt aus Wasserbetten und Aquarien

Schäden durch einen bestimmungswidrigen Austritt von Leitungswasser sind versichert, d.h. wenn das Leitungswasser an nicht dafür vorgesehenen Stellen austritt oder keine bestimmungsgemäße Verwendung vorliegt. Dies bezieht sich jedoch nicht auf austretendes Wasser aus Wasserbetten und Aquarien. Daher sollte ein Einschluss ohne jegliche Einschränkung im Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung enthalten sein.

Beispiel: Sie besitzen ein Aquarium. Dieses steht im Wohnzimmer. Aufgrund eines Risses im Aquarium tritt Wasser aus. Hierdurch wird der neue Teppich im Wohnzimmer beschädigt.

Regenwasserrohr

In den Städten verlaufen oftmals die Regenfallrohre durch das Gebäude. Sind die nicht besonders im Versicherungsschutz erwähnt und es kommt zu einem Schaden, erfolgt keine Leistungsentschädigung durch Ihre Hausratversicherung. Daher sollte jeder, der innenlaufende Regenfallrohre hat, darauf achten dies mit in seine Hausratversicherung einzubeziehen.

Wasserverlust infolge Rohrbruch

Nach einem versicherten Rohrbruch kann ein enormer Wasserverlust entstehen. Die zusätzlichen Kosten sollte Ihre Hausratversicherung bis 1.000 Euro übernehmen.

Bitte beachten: Die Kostenübernahme von Wasserverlust liegt in einigen Fällen bei der Rechnungssumme. Wenige Hausratversicherungen bieten sogar Kostenübernahme durch Gasverlust an.

Gefrierschäden

Ein Kühl- und Gefriergerät kann aufgrund einer unvorhersehbaren Unterbrechung der Energiezufuhr für eine unbestimmte Dauer ausgeschaltet sein. Je nach Dauer der Unterbrechung, können die Lebensmittel verderben. In solchen Fällen sollte eine Entschädigungssumme von 1.000 Euro in Ihrer Hausratversicherung versichert sein.

Elementarschäden

Das Wetter spielt verrückt. Die letzten Wintermonate waren schneereicher und kälter als in den Jahren zuvor. Doch auch Experten warnen: In den kommenden Jahrzehnten steigt die Tendenz zu extremen Wetterlagen weiterhin an. Die Folgen hieraus sind noch mehr starke Regenfälle, die zu Hochwasser führen können. Zu nahezu jeder Hausratversicherung können optional Elementarschäden versichert werden. Die versicherten Leistungen sind bei jeder Hausratversicherung unterschiedlich.

Versichert sein sollte eine Entschädigungsleistungen an versicherten Sachen, die durch Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdfall, Erdrutsch, Ausuferung, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch zerstört oder beschädigt werden bzw. abhandenkommen.

Beispiel: Durch starke Regenfälle erhöht sich der Wasserspiegel in den Flüssen. Es kommt zur Ausuferung. Es dringt Wasser in die nahegelegenen Kellerräume. Der Hausrat im Keller wird beschädigt.

Überschwemmung und Rückstau

Überschwemmung ist ein Zustand, bei dem eine normalerweise trockenliegende Bodenfläche vollständig von Wasser bedeckt ist. Überschwemmungen können unter Umständen erhebliche Wasserschäden hervorrufen. Überschwemmungen können entstehen durch: über die Ufer tretende Gewässer (Hochwasser oder Tsunami) zu langsam abfließendes Wasser, zum Beispiel nach Starkregen Wasserrohrbrüche Bruch von Dämmen oder Talsperren absichtliches Unterwassersetzen.

Rückstau: Sämtliche Ablaufleitungen von Entwässerungsgegenständen in Gebäuden (Waschmaschinen, Duschen, Handwaschbecken etc.) bilden durch den Anschluss an den Kanal ein verbundenes Rohrsystem. Staut sich das Abwasser im Kanal z.B. durch starke Regenfälle oder Kanalverstopfungen, drängt es gleichzeitig auch in die angeschlossenen Hausabflussleitungen zurück. Dort steigt es maximal bis auf das Niveau der Straßenoberkante an und kann alle tieferliegenden Bereiche des Hauses wie den Keller mitsamt dem Inventar überfluten.

Keine Anzeigepflicht beim Aufstellen eines Gerüsts

In den Musterbedingungen der Hausratversicherung besteht kein Versicherungsschutz, wenn ein Gerüst aufgestellt wurde. Das Gerüst stellt eine anzuzeigende Gefahrenerhöhung dar und muss Ihrer Hausratversicherung angezeigt werden. Aus unserer Sicht sollte es keine Anzeigepflicht bestehen, wenn es Gerüst bis zu 3 Monaten aufgestellt wird.

Grobe Fahrlässigkeit

Die grobe Fahrlässigkeit ist ein Begriff des bürgerlichen Rechts und des Strafrechts. Sie ist eine Form des Verschuldens. Die grobe Fahrlässigkeit liegt dann vor, wenn die verkehrsübliche Sorgfalt im besonders schweren Maße verletzt worden ist. Seit einigen Jahren müssen die Hausratversicherungen unter Umständen zumindest einen Teil des Schadens ersetzen. Die restlichen Kosten gehen auf das Konto des Kunden. Man spricht in dem Zusammenhang von Quotierung, die bis zur völligen Leistungsfreiheit der Hausratversicherung reichen kann. Um hier eine mögliche Leistungsverweigerung zu verhindern, sollte in den Leistungsausschlüssen ebenso ein Verzicht auf grobe fahrlässige Verstöße gelten.

Beispiel: Sie gönnen sich nach einem anstrengenden Tag ein wohlverdientes Bad. Hierzu zünden Sie sich Kerzen an und stellt sie auf den Wannenrand. Ein Glas Rotwein und ein Roman nimmt Sie ebenso mit ins Bad. Nach ein paar Minuten schlafen Sie im warmen Wasser ein. Sie bemerken nicht, dass Sie das Buch ins Wasser fallen lassen und mit Ihrer Hand das bereitliegende Handtuch in Richtung Kerze schieben. Das Handtuch entzündet sich. Hierdurch entsteht ein Brand im Bad, der sich auf die Wohnung ausbreitet. Sie werden aber noch rechtzeitig wach und können sich in Sicherheit bringen.

Verzicht auf Anrechnung einer Unterversicherung

Die Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung sollte stets dem Neuwert des versicherten Hausrates entsprechen. Doch in manchen Fällen wird eine zu niedrige Versicherungssumme gewählt, so dass eine Unterversicherung entsteht. Die Entschädigung im Schadensfall wird dann um den Anteil gekürzt, der dem Verhältnis der Versicherungssumme zum tatsächlichen Wert des Hausrates entspricht.

Nach unserer Ansicht sollte bei Kleinschäden, d.h. bei einem ersatzpflichtigen Schaden bis 3.000 Euro, auf die Anrechnung wegen einer Unterversicherung von Ihrer Hausratversicherung verzichtet werden.

Bedingungsverbesserungen

Durch den Einschluss einer Innovationsklausel passt sich der Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung automatisch an die aktualisierten Versicherungsbedingungen an. Hierunter fallen auch Erweiterungen des Versicherungsschutzes. Ein Mehrbeitrag sollte dabei nicht von Ihrer Hausratversicherung erhoben werden.

VERSICHERUNGSCHECK AN FREUNDE EMPFEHLEN


Mehr als 70% aller Versicherungsverträge in Deutschland können in Preis und
Leistung verbessert werden. Helfe auch Du anderen mit unserem kostenfreien
Versicherungschecktools bares Geld zu sparen und Fallstrick im
Kleingedruckten zu erkennen.


FINANZCHECK


Oftmals wird ein Vertragscheck mit einem Finanzcheck verwechselt. Bei einem Vertragscheck wird ein bereits bestehender Vertrag auf seinen Preis und seine vertraglichen Leistungen analysiert. Dabei wird jedoch keine Aussage über die Notwendigkeit des Vertrages an sich getroffen, hierzu dient der Finanzcheck.

MerkmaleVersicherungscheckVertragscheck
Historische Tarifbewertung Ihrer aktuellen Vertragsbedingungen, z.B. Allianz Haftpflichtversicherung aus dem Jahr 2007.NeinJa
Preis- und LeistungsvergleichNeinJa
Analyse Ihrer aktuellen Lebenssituation und Ermittlung eventuell fehlender Absicherungen bzw. ÜberversicherungenJaNein
Beurteilung der Notwendigkeit eines Vertrages in Ihrer aktuellen Lebenssituation.Janein
Geld einsparen durch Preisvergleich zu alternativen Anbietern.JaJa

GRATIS HAUSRATVERSICHERUNG VERGLEICHEN


hausratversicherung


FAQ – HÄUFIGSTEN FRAGEN UND ANTWORTEN ZUR HAUSRATVERSICHERUNG


Oft erreichen uns über unsere Live-Chat viele Fragen zum Thema Hausratversicherung. Hier finden Sie eine Übersicht über die meist gestellten Fragen und Antworten. Es fehlt eine Frage? Nutzen Sie gern unseren Live-Chat und schreiben Sie uns Ihre Frage zur Hausratversicherung.

Welche Personen- oder Personengruppen sind in der Hausratversicherung mitversichert?

Im Gegensatz zur personengebundenen Rechtsschutzversicherung ist die Hausratversicherung eine Sachversicherung.Von daher bezieht sich der Versicherungsschutz nur auf das gesamte Inventar der versicherten Immobilie und kann dementsprechend nicht mitversichert werden.

Was zahlt die Hausratversicherung im Schadensfall?

In dem Abschnitt der Bewertungskriterien erläutern wir bereits, dass Wertsachen bis zu einer bestimmten Grenze abgesichert sind.
Grundsätzlich sind bei einer Hausratversicherung folgende Gegenstände wie folgt versichert:

? Bargeld: maximal 1.500 Euro
? Urkunden,Sparbücher,Wertpapiere: maximal 3.000 Euro
? Schmuck,Briefmarken,Gold: maximal 25.000 Euro

Welche Versicherungssumme sollte bei einer Hausratversicherung gewählt werden?

Viele Hausratversicherungen legen ihre Mindestversicherungssumme auf 650 Euro fest.
Bevor dieser Summe jedoch zugestimmt wird, sollten Versicherte sich vorher nochmal einen Überblick über ihr Inventar verschaffen.Denn häufig liegt der Wert des Inventar deutlich über der veranschlagten Mindestversicherungssumme.

Was beinhaltet eine Unterversicherung bei der Hausratversicherung?

Man spricht von einer Unterversicherung, wenn die gewählte Versicherungssumme unter dem eigentlich angegebenen Gesamtwert des privaten Eigentums liegt.Viele Versicherte nehmen Anspruch von der Unterversicherung, umso Geld bei den monatlichen Beiträgen zu sparen.

Was ist zu tun, wenn man in eine größere Wohnung zieht?

Für diesen Fall gibt es bei der Hausratversicherung zwei verschiedene Möglichkeiten.Bei der ersten Möglichkeit muss der Wohnsitz umgemeldet und der bisherige Vertrag an die neue Wohnfläche angepasst werden.
Hingegen bei der zweiten Möglichkeit, die beiden Wohnflächen verrechnet werden.
Hierbei ist aber darauf zu achten, dass beide Verträge eine ausreichende Versicherungssumme ergeben.

In welchen Fällen muss die Hausratversicherung nicht zahlen?

Wenn innerhalb der Hausratversicherung keine zusätzlichen Verträge abgeschlossen wurde, kann der Versicherer folgende Zahlungen verweigern:

? Schäden durch Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit
? Schäden durch Hagel und Sturm, sofern Türen und Fenster nicht richtig verschlossen waren
? Schäden durch innere Unruhen und Krieg
? Schäden durch Aquarien oder Wasserbetten
? Schäden durch Reinigungs- oder Planschwasser
? Schäden durch einen einfachen Diebstahl (ohne Nachweis von Einbruchsspuren)
? Sengschäden, die nicht durch Feuer verursacht wurden (z.B. durch Zigaretten)
? Schäden nach einem Kurzschluss oder einer Überspannung an elektrischen Geräten sowie Glasschäden

Sind persönliche Gegenstände auch in einem Ferienhaus abgesichert?

In dieser Situation kommt es darauf an, ob das Ferienhaus dauerthaft oder vorrübergehend nutzen.
Wird das Ferienhaus lediglich gemietet greift die im Rahmen der Hausratversicherung abgeschlossene Außenversicherung.
Sollte sich das Ferienhaus hingegen im Eigentum befinden oder als Zweitwohnsitz angegeben sein, greift die in der Hausratversicherung abgeschlossene Außenversicherung nicht mehr.
In diesem Fall muss für das Ferienhaus eine zusätzliche Police abgeschlossen werden.


1x1 DER HAUSRATVERSICHERUNG


Die Hausratversicherung auf einen Blick – Quelle: GDV 

Was ist eine Hausratversicherung?

Ob Mieter oder Eigentümer, eine Hausratversicherung sollte nicht fehlen. Falls nicht anders vereinbart, kommt die Hausratversicherung für Ihre Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm ab Windstärke acht und Hagel sowie Einbruchdiebstahl und Vandalismus auf. In der Hausratversicherung ist der der komplette Hausrat, von Möbeln, Gardinen, Wäsche, Schrankinventar bis hin zu Elektrogeräten, Musikinstrumenten und Sportgeräten versichert.

Hinweis: Bei den Tipps und Informationen auf diesen Seiten handelt es sich um allgemeine, unverbindliche Hinweise zur Hausratversicherung. Die rechtsverbindlichen Bestimmungen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Versicherungsbedingungen Ihrer Hausratversicherung.

Welche Vorteile bietet eine Hausratversicherung?

Die Hausratversicherung bezahlt den Wiederbeschaffungswert der zerstörten oder abhanden gekommenen Gegenstände. Ihre Wertsachen wie Bargeld, Schmuck oder Pelze, Wertpapiere oder Kunstwerke können mit einem Anteil der Versicherungssumme (zum Beispiel 20%) abgesichert werden.

Übrigens ist der Hausrat nicht nur in den vier Wänden, sondern mit einem bei Vertragsabschluss festzulegenden Prozentsatz der Versicherungssumme auch auf Reisen, im Hotel, in einer Ferienwohnung oder bei Freunden in der Hausratversicherung mit versichert. Die Aufenthaltsdauer darf drei Monate allerdings nicht überschreiten.

Wer kostbare Dinge besitzt, etwa Sammlungen, Antiquitäten oder Gemälde, sollte sich mit der Hausratversicherung in Verbindung setzen und je nach Bedarf eine Spezialversicherung abschließen. Mit Beitragszuschlägen lassen sich auch Überspannungsschäden durch Blitz oder das Glasbruchrisiko in der Hausratversicherung, versichern.

 

Für Fahrräder gelten in der Regel besondere Bedingungen: Ist der Drahtesel in Gebrauch, so muss er unterwegs mit einem wirksamen Fahrradschloss gegen Diebstahl gesichert werden. Nach Rückkehr zur Wohnung muss das Fahrrad darüber hinaus im Fahrradkeller untergestellt werden, wenn in der Wohnanlage ein solcher Raum vorhanden ist.

Für die Gefahr eines Fahrraddiebstahls wird eine spezielle Fahrradversicherung – zumeist als Zusatzbaustein zur Hausratversicherung – angeboten. Achtung: In der Regel sind Fahrräder nicht automatisch in der Hausratversicherung mitversichert.

Was die Hausratversicherung Sie kostet, richtet sich nach der persönlichen Lebenssituation, der versicherten Summe und nach dem Wohnort. Der Standardschutz für einen Hausrat im Wert von 50.000 Euro kostet etwa 150 Euro im Jahr. Viele Versicherer bieten darüber hinaus günstige Policen mit Selbstbeteiligung an.

Was kostet die Hausratversicherung?

Um die richtige Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung zu berechnen, gibt es eine Faustregel, die aber – etwa wenn Sie viele Antiquitäten oder teure Elektrogeräte besitzen – abgewandelt werden muss. Die richtige Versicherungssumme sollte nach dem aktuellen Neuwert berechnet werden.

Multiplizieren Sie die Wohnfläche in Quadratmetern mit 600 Euro bis 750 Euro – und Sie erhalten einen ersten Richtwert zur Versicherungssumme die Ihre Hausratversicherung abdecken sollte. Mit Hilfe der Versicherungssumme lässt sich nun der Beitrag beim jeweiligen Anbieter ermitteln.

Elementarschäden – Quelle: GDV (Stand: 6. Mai 2016)

Was tun im Schadenfall?

Was tun im Schadenfall?
? Versuchen Sie, den Schaden so gering wie möglich zu halten, begeben Sie sich dabei aber selbst nicht in Gefahr.
? Rufen Sie bei einem Brand sofort die Feuerwehr.
? Zeigen Sie jeden Einbruch oder Raub bei der Polizei an.
? Lassen Sie abhanden gekommene Sparbücher oder andere Urkunden sofort sperren.
? Teilen Sie der Polizei bei Diebstahl eines versicherten Fahrrades Hersteller, Marke und Rahmennummer mit.
? Schließen Sie bei Leitungswasserschäden sofort den Haupthahn. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Vermieter bzw. Hauswart nach dem Standort des Haupthahnes und lassen Sie sich die Funktionsweise erklären.
? Lassen Sie zugefrorene Rohre und Heizkörper nur durch einen Fachmann auftauen.
? Geben Sie Ihrer Hausratversicherung alle wichtigen Auskünfte und Belege.
? Sichern Sie beschädigte oder zerstörte Gegenstände für die Schadenaufnahme.

Typische Schadensfälle

Ihre Hausratversicherung versichert den gesamten Hausrat gegen Feuer, Einbruch und Wasserschäden. Zum Hausrat gehören Möbel und Teppiche, aber auch Gebrauchsgegenstände wie Geschirr, Kleidung und Werkzeug. Des weiteren sind Verbrauchsgegenstände wie Lebensmittel, Wertsachen (dazu gehören z.B. Schmuck und Münzen) und Bargeld versichert. Sie müssen genau beachten, wie viele Wertsachen zum Hausrat gehören, denn Ihre Hausratversicherung versichert normalerweise die Wertsachen mit ca. 20 Prozent der Versicherungssumme und wenn die eigenen Wertsachen diesen Betrag überschreiten, dann sollten Sie gegen einen Beitragszuschlag die Versicherungssumme erhöhen.

Wann zahlt die Hausratversicherung nicht?

Zum Hausrat werden sehr viele Gegenstände inklusive Wertsachen und Bargeld gerechnet. Doch nicht in allen Fällen muss die Hausratversicherung für Schäden zahlen. Kein Geld gibt es beispielsweise, wenn Sie den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben oder bei einfachen Diebstählen, für die kein Einbruch notwendig war. Erkundigen Sie sich aber bei Ihrer Hausratversicherung, ob Sie auch diese Risiken gegen einen Beitragszuschlag versichern können.

s

Was man beim Abschluss einer Hausratversicherung beachten sollte

Angemessener Schadenersatz

Wichtig ist es, alle Fragen im Versicherungsantrag der Hausratversicherung vollständig und richtig zu beantworten. Entscheidend für einen angemessenen Schadenersatz ist die Wahl der richtigen Versicherungssumme. Bei der Hausratversicherung richtet sie sich nach dem Wert des Inventars, also der Summe, die bezahlt werden müsste, wenn alles neu gekauft würde.

Stimmen Wert des Hausrats und Versicherungssumme nicht überein, kann es böse Überraschungen geben: Dann geht die Hausratversicherung von einer sogenannten Unterversicherung aus und bezahlt jeden Schaden nur anteilig. Das ist in der Regel ausgeschlossen, wenn jeder Quadratmeter der Wohnung mit 650 Euro versichert wird. Ausschlaggebend für die Beitragshöhe der Hausratversicherung ist außerdem der jeweilige Wohnort.

Wichtig für Freiberufler und Selbstständige, die sich in ihrer Wohnung ein gewerblich genutztes Büro eingerichtet haben: Für diesen Raum, der in der Regel mit teurer EDV ausgestattet ist, fällt ein höherer Versicherungsbeitrag an als für den Rest der Wohnung.

Finden am Haus Arbeiten statt, für die ein Gerüst gestellt wird, dann setzen Sie Ihre Hausratversicherung rechtzeitig hiervon in Kenntnis: Mit dem Gerüst steigt das Risiko, Opfer eines Einbruchdiebstahls zu werden.

 

ALLGEMEINE ERLÄUTERUNG


Gerade das aktuelle Beispiel aus Baden-Württemberg (05.2016), als innerhalb von einer kurzen Zeit 87 Liter Niederschlag pro Quadratmeter fielen, zeigen in welcher Masse und Schnelligkeit ein Gewitter , Schäden entstehen lässt.

Im Regelfall bleiben einem solche Szenarien erspart, dennoch kann es einem persönlich passieren, dass durch ein Gewitter ein Fenster in der eigenen Wohnung zerstört wird. Des Weiteren kommt es auch nicht selten vor, dass nach einem Einbruch nicht nur der Fernseher fehlt, sondern auch teurer Schmuck entwendet wird.

Damit einem diese Szenarien erspart bleiben, lohnt sich der Abschluss einer Hausratversicherung.

Mehr erfahren >>>

Die Beiträgen und Leistungen, die Versicherungen in der Sparte Hausratversicherungen eingenommen bzw. getätigt haben, sind bis auf das Jahr 2010 jährlich gestiegen. Im Jahr 2015 wurden Beiträge von insgesamt 2,9 Milliarden Euro eingenommen, hingegen man bei den Versicherungsleistungen ungefähr 1,4 Millarden Euro ausgezahlt hat..

Interessant sind die Zahlen, für welche Schäden welche Leistungen für die Hausratversicherung entstanden sind. So nehmen mit insgesamt fast 72 Prozent allein die Schäden durch Feuer und Diebstählen ein.

Mit einem Wert von 620 Millionen Euro ist das Schadensegment der Einbruchdiebstähle trauriger Spitzenreiter in der Hausratversicherung, gefolgt durch Schäden bei Feuer mit insgesamt 380 Millionen Euro. Allein im Jahr 2015 kam es in ganz Deutschland zu ingesamt 160.000 Einbruchdiebstählen.

Die stetige Entwicklung steigender Leistungen bei den Versicherern lassen bereits erahnen, dass immer mehr Menschen eine Hausratversicherung benötigen. So besaßen deutsche Haushalte im Jahr 2014 rund 59,38 Millionen Menschen eine Hausratversicherung.

Auch wenn viele Haushalte eine Hausratversicherung besitzen, stellt sich die Frage, ob sich der Abschluss einer Hausratvsicherung lohnt. Um diese Frage zu beantworten muss man zuvor überblicken, in welcher finanziellen Situation man sich befindet. Wäre es z.B. rein theoretisch möglich, nach einem Einbruch alle entwendeten Gegenstände sofort selber neu anzuschaffen, wäre es nicht erforderlich eine Hausratversicherung abzuschließen. Da dieser Umstand jedoch eher selten zutrifft, ist die Hausratversicherung für Sie interessant, wenn Sie besonders großen Wert auf die Qualität Ihres Haushaltes legen oder im Schadensfall die entstandenen Kosten nicht aus dem eigenen Geldbeutel zahlen wollen.

Bevor Sie eine Hausratversicherung abschließen, klären Sie, welche Gegenstände in welchem Umfang abgesichert sein sollten. Zum Hausrat gehören z.B. Möbel, Kleidung, Elektrogeräte oder auch geliehene Gegenstände, sowie Gegenstände die Sie in Ihre Wohnung selbst eingebaut haben, wie z.B. Laminat oder Einbauküchen.

Unter dem Abschnitt der Bewertungskriterien gehen wir bereits auf den Punkt der Wertsachen ein. Wertsachen werden bei einer Hausratversicherung nur zu einem bestimmten Betrag abgesichert.

Der Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung gilt nicht nur für die Wohnung oder das Haus samt Terassen, Garagen und Anbauten sondern auch für Kellerräumen, privat genutzte Räume oder Garagen in der Nähe Ihrer Wohnung.

Damit der Versicherungsschutz Ihrer Hausratversicherung jedoch greift, muss der Schaden durch Brand, Explosion, Sturm oder Hagel entstanden sein. Die direkten Folgen, die durch einen Blitzschlag entstehen werden von Ihrer Hausratversicherung immer abgedeckt, während bei Überspannungsschäden die meisten Hausratersicherungen nur bis zu einer Obergrenze zahlen. Sofern der Schaden durch Leitungswasser verursacht wird, greift der Versicherungsschutz nur, wenn das Wasser bestimmungswidrig ausgetreten ist, z.B. wenn Ihr Geschirrspühler ausläuft. Bei einem Raub oder Einbruchdiebstahl ersetzt Ihre Hausratversicherung nur die gestohlenden Gegenstände, wenn der Diebstahl gewaltsam begangen wurde.

Wenn Gegenstände herunterfallen oder durch etwaige Umstände kaputt gehen, besteht selbstverständlich kein Versicherungsschutz. Auch verweigern Hausratversicherungen generell die Zahlung, wenn auf der Straße ohne Anwendung von Gewalt, persönliche Gegenstände gestohlen werden. Des Weiteren übernimmt Ihre Hausratversicherungen nur Schäden bei grobe Fahrlässigkeit, wie z.B. bei einem Einbruch durch ein geöffnetes Fenster, wenn dies gesondert versichert ist. Ebenso muss bei Naturkatastrophen, wie z.B. Überschwemmungen, Hochwasser oder Erdbeben eine gesonderte Hausratversicherung gegen Elementarschäden abgeschlossen werden.

MINDESTANFORDERUNGEN


Versicherte Gefahren und Schäden – generelle Ausschlüsse

Bei einem Versicherungsfall leistet Ihre Hausratversicherung für folgende Gefahren und Schäden Entschädigung:

  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung
  • Einbrauchdiebstal, Vandalismus nach einem Einbruch sowie Raub oder den Versuch einer solchen Tat
  • Leistungswasser
  • Naturgefahren z.B. Sturm oder Hagel

 

Hausratversicherungen können bei folgenden Fällen einen Versicherungsfall ausschließen:

  • Krieg
  • Kriegsähnlichen Ereignissen
  • Bürgerkrieg
  • Revolution
  • Rebellion
  • Auständen
  • Innere Unruhen
  • Kernenergie
  • Nukleare Strahlungen oder radioaktive Substanzen

 

Eine Auszahlung Ihrer Hausratversicherung ist an Anforderungen für die verschiedenen Gefahren und Schäden gebunden:

Brand:

  • Brand ist ein Feuer, das ohne einen bestimmungsmäßigen Herd entstanden ist oder ihn verlassen hat und das sich aus eigener Kraft auszubreiten vermag.

Blitzschlag:

  • Ein Blitzschlag ist der unmittelbare Übergang eines Blitzes auf Sachen.
  • Überspannungs-, Überstrom-, oder Kurzschlussschäden an elektrischen Einrichtungen und Geräten sind nur versichert, wenn an Sachen auf dem Grundstück, auf dem der Versicherungsort liegt, durch Blitzschlag Schäden anderer Art entstanden sind.

Explosion:

  • Explosionen sind eine auf dem Ausdehnungsbestreben von Gasen und Dämpfen beruhende, plötzlich verlaufende Kraftäußerung.
  • Eine Explosion eines Behälters liegt nur vor, wenn seine Wandung in einem solchen Umfang zerrissen wird, dass ein plötzlicher Ausgleich des Druckunterschieds innerhalb und außerhalb des Behälters stattfindet.

Implosion:

  • Implosionen sind ein plötzlicher, unvorhersehbarer Zusammenfall eines Hohlkörpers durch äußeren Überdruck infolge eines inneren Unterdrucks.

Einbruchdiebstahl:

  • in einem Raum eines Gebäudes einbricht, einsteigt oder mittels eines Schlüssels, dessen Anfertigung für das Schloss nicht von einer dazu berechtigten Person oder gebilligt worden ist oder mittels anderer Werkzeuge eindringt
  • in einem Raum eines Gebäudes ein Behältnis aufbricht oder falsche Schlüssel oder andere Werkzeuge benutzt, um es zu öffnen
  • aus einem verschlossenen Raum eines Gebäudes Sachen entwendet, nachdem er sich in das Gebäude eingeschlichen oder dort verborgen gehalten hatte
  • in einem Raum eines Gebäudes bei einem Diebstahl auf frischer Tat angetroffen wird und eines der Mittel gemäß der Punkte aa) oder bb) anwendet,um sich den Besitz des gestohlenen Gutes zu erhalten
  • mittels richtiger Schlüssel, die er innerhalb oder außerhalb des Versicherungsortes durch Einbruchdiebstahl oder durch Raub an sich gebracht hatte, in einen Raum eines Gebäudes eindringt oder dort ein Behältnis öffnet
  • in einen Raum eines Gebäudes mittels richtigem Schlüssel eindringt, den er innerhalb oder außerhalb des Versicherungsortes durch Diebstahl an sich gebracht hatte, vorausgesetzt, dass weder der Versicherungsnehmer noch der Gewahrsamsinhaber den Diebstahl des Schlüssels durch fahrlässiges Verhalten ermöglicht hatte

Vandalismis nach einem Einbruch:

  • Vandalismus nach einem Einbruch liegt vor, wenn der Täter auf eine der in den bereits genannten bezeichneten Arten zum Einbruchdiebstal in den Versicherungsort eindringt und versicherte Sachen vorsätzlich zerstört oder beschädigt.

Ein Raub liegt vor, wenn:

  • Gegen Sie als Versicherungsnehmer Gewalt angewendet wird, um dessen Widerstand gegen die Wegnahme versicherter Sachen auszuschalten. Gewalt liegt nicht vor, wenn versicherte Sachen ohne Überwindung eines bewussten Widerstandes entwendet werden.
  • Sie als Versicherungsnehmer versicherte Sachen herausgibt oder sich wegnehmen lässt, weil eine Gewalttat mit Gefahr für Leib oder Leben angedroht wird, die innerhalb des Versicherungsortes – bei mehreren Versicherungsorten innerhalb desjenigen Versicherungsortes, an dem auch die Drohung ausgesprochen wird – verübt werden soll.
  • Ihnen als Versicherungsnehmer versicherte Sachen weggenommen werden, weil sein körperlicher Zustand unmittelbar vor der Wegnahme infolge eines Unfalls oder infolge einer nicht verschuldeten sonstigen Ursache wie beispielsweise Ohnmacht oder Herzinfarkt beeinträchtigt und dadurch seine Widerstandskraft ausgeschaltet ist.
  • Ihnen als Versicherungsnehmer stehen Personen gleich, die mit seiner Zustimmung in der Wohnung anwesend sind.
  • Nicht versichert sind Sachen, die an den Ort der Herausgabe oder Wegnahme erst auf Verlangen des Täters herangeschafft werden, es sei denn, das Heranschaffen erfolgt nur innerhalb des Versicherungsortes, an dem die Tathandlungen verübt wurden.

Leitungswasser

  • Bruchschäden
  • Soweit Rohre bzw. Installationen zum versicherten Hausrat gehören, leistet der Versicherer Entschädigung für innerhalb von Gebäuden eintretende:
    • frostbedingte und sonstige Bruchschäden an Rohren
    • der Wasserversorgung oder den damit verbundenen Schläuchen
    • der Warmwasser- oder Dampfheizung sowie Klima-, Wärmepumpen- oder Solarheizungsanlagen;
    • von Wasserlösch- oder Berieselungsanlagen sofern diese Rohre nicht Bestandteil von Heizkesseln, Boilern oder vergleichbaren Anlagen sind.
  • frostbedingte Bruchschäden an nachfolgend genannten Installationen:
    • Badeeinrichtungen, Waschbecken, Spülklosetts, Armaturen sowie deren Anschlussschläuche;
    • Heizkörper, Heizkessel, Boiler oder vergleichbare Teile von Warmwasserheizungs-, Dampfheizungs-, Klima-, Wärmepumpen- oder Solarheizungsanlagen.
  • Die Hausratversicherung leistet Entschädigungen für versicherte Sachen, die durch bestimmungswidrig austretendes Leitungswasser zerstört oder beschädigt werden oder abhanden kommen.
  • Dabei muss das Leitungswasser aus Rohren der Wasserversorgung oder damit verbundenen Schläuchen, den mit diesem Rohrsystem verbundenen sonstigen Einrichtungen oder deren wasserführenden Teilen, aus Einrichtungen der Warmwasser- oder Dampfheizung, aus Klima- Wärmepumpen oder Solarheizungsanlagen, aus Wasserlösch- und Berieselungsanlagen sowie aus Wasserbetten und Aquarien ausgetreten sein.
  • Sole, Öle, Kühl- und Kältemittel aus Klima-, Wärmepumpen- oder Solarheizungsanla-gen sowie Wasserdampf stehen dem Leitungswasser gleich.

Wichtig ist es zu wissen, für welche Fälle die Hausratversicherung bei Schäden durch Leitungswasser nicht zahlt.

 

Nicht versichert sind ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen Schäden durch:

  • Plansch- oder Reinigungswasser;
  • Schwamm;
  • Grundwasser, stehendes oder fließendes Gewässer, Überschwemmung oder Witterungsniederschläge oder einen durch diese Ursachen
  • hervorgerufenen Rückstau
  • Erdbeben Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch
  • Erdsenkung oder Erdrutsch
  • Öffnen der Sprinkler oder Bedienen der Berieselungsdüsen wegen eines Brandes, durch Druckproben oder durch Umbauten oder Reparaturarbeiten an dem versicherten Gebäude oder an der Wasserlösch- oder Berieselungsanlage
  • Leitungswasser aus Eimern, Gieskannen oder sonstigen mobilen Behältnissen

Quelle: GDV

Versicherungsumfang

Versichert ist Ihr gesamter Hausrat in der im Versicherungsschein bezeichneten Wohnung (Versicherungsort). Hausrat, der infolge eines eingetretenen oder unmittelbar bevorstehenden Versicherungsfalles aus dem Versicherungsort entfernt und in zeitlichem und örtlichem Zusammenhang mit diesem Vorgang zerstört oder beschädigt wird oder abhanden kommt, ist versichert. Hausrat außerhalb der im Versicherungsschein bezeichneten Wohnung ist nur im Rahmen der Außenversicherung oder soweit dies gesondert im Versicherungsvertrag vereinbart ist, versichert.

Zum Hausrat gehören alle Sachen, die im Haushalt zur privaten Nutzung dienen.

Wertsachen und Bargeld gehören ebenfalls zum Hausrat, wofür jedoch besondere Voraussetzungen und Entschädigungsgrenzen gelten.

Des Weiteren gehören zum Hausrat:

  • alle in das Gebäude eingefügten Sachen, die Sie als Versicherungsnehmer als Mieter oder Wohnungseigentümer auf seine Kosten beschafft oder übernommen hat und daher hierfür die Gefahr trägt.
  • Anbaumöbel und Anbauküchen, die serienmäßig produziert und nicht individuell für das Gebäude gefertigt, sondern lediglich mit einem geringen Einbauaufwand an die Gebäudeverhältnisse angepasst worden sind
  • privat genutzte Antennenanlagen und Markisen, die ausschließlich der versicherten Wohnung dienen und sich auf dem Grundstück befinden, auf dem die versicherte Wohnung liegt
  • inn Ihrem Haushalt befindliches fremdes Eigentum, soweit es sich nicht um das Eigentum von Mietern bzw. Untermietern von Ihnen als Versicherungsnehmer handelt
  • selbstfahrende Krankenfahrstühle, Rasenmäher, Go-Karts Modell- und Spielfahrzeuge, soweit diese nicht versicherungspflichtig sind
  • Kanus, Ruder-, Falt- und Schlauchboote einschließlich ihrer Motoren sowie Surfgeräte
  • Fall- und Gleitschirme sowie nicht motorisierte Flugdrachen
  • Arbeitsgeräte und Einrichtungsgegenstände, die ausschließlich dem Beruf oder dem Gewerbe des Versicherungsnehmers oder einer mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person dienen
  • Haustiere, d. h. Tiere, die regelmäßig artgerecht in Wohnungen gehalten werden
Der Versicherungsort ist die im Versicherungsschein bezeichnete Wohnung. Zur Wohnung gehören:

  • diejenigen Räume, die zu Wohnzwecken dienen und eine selbständige Lebensführung ermöglichen. Dies sind die ausschließlich vom Versicherungsnehmer oder einer mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person privat genutzten Flächen eines Gebäudes. Räume, die ausschließlich beruflich oder gewerblich genutzt werden, gehören nicht zur Wohnung, es sei denn, sie sind ausschließlich über die Wohnung zu betreten
  • Loggien, Balkone, an das Gebäude unmittelbar anschließende Terrassen sowie ausschließlich vom Versicherungsnehmer oder einer mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person zu privaten Zwecken genutzte Räume in Nebengebäuden – einschließlich Garagen – des Grundstücks, auf dem sich die versicherte Wohnung befindet
  • gemeinschaftlich genutzte, verschließbare Räume, in dem Hausrat bestimmungsgemäß vorgehalten wird des Grundstücks, auf dem sich die versicherte Wohnung befindet darüber hinaus privat genutzte Garagen, soweit sich diese in der Nähe des Versicherungsortes befinden
Versicherte Sachen, die Ihr Eigentum als Versicherungsnehmer oder einer mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Person sind oder die deren Gebrauch dienen, sind weltweit auch versichert, solange sie sich vorübergehend außerhalb des Versicherungsortes befinden. Zeiträume von mehr als drei Monaten gelten nicht als vorübergehend.

Unselbständiger Hausstand während Wehr- und Zivildienst oder Ausbildung.

Halten Sie sich als Versicherungsnehmer oder eine mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Person zur Ausbildung, zur Ableistung eines freiwilligen Wehrdienstes, eines internationalen oder nationalen Jugendfreiwilligendienstes oder des Bundesfreiwilligendienstes außerhalb der Wohnung auf, so gilt dies so lange als Hausstand.

Bei Androhung einer Gewalttat mit Gefahr für Leib oder Leben besteht Außenversicherungsschutz nur in den Fällen, in denen Sie als Versicherungsnehmer versicherte Sachen herausgeben oder sich wegnehmen lassen, weil eine Gewalttat an Ort und Stelle verübt werden soll. Dies gilt auch, wenn der Raub an Personen begangen wird, die mit Ihnen als Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft leben. Der Außenversicherungsschutz erstreckt sich ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen nicht auf Sachen, die erst auf Verlangen des Täters an den Ort der Wegnahme oder Herausgabe gebracht werden.
Für Naturgefahren besteht Außenversicherungsschutz nur innerhalb von Gebäuden.

Versichert sind die infolge eines Versicherungsfalles notwendigen und tatsächlich angefallenen:

Versicherte Kosten

Aufräumungskosten, für das Aufräumen versicherter Sachen sowie für das Wegräumen und den Abtransport von zerstörten und beschädigten versicherten Sachen zum nächsten Ablagerungsplatz und für das Ablagern und Vernichten.

Bewegungs- und Schutzkosten, die dadurch entstehen, dass zum Zweck der Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung versicherter Sachen andere Sachen bewegt, verändert oder geschützt werden müssen.

Hotelkosten, für Hotel- oder ähnliche Unterbringung ohne Nebenkosten, wenn die ansonsten ständig bewohnte Wohnung unbewohnbar wurde und dem Versicherungsnehmer auch die Beschränkung auf einen bewohnbaren Teil nicht zumutbar ist. Die Kosten werden bis zu dem Zeitpunkt ersetzt, in dem die Wohnung wieder bewohnbar ist, längstens für die Dauer von X Tagen. Die Entschädigung ist pro Tag auf XPromille der Versicherungssumme begrenzt, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist.

Transport- und Lagerkosten, für Transport und Lagerung des versicherten Hausrats, wenn die Wohnung unbenutzbar wurde und Ihnen als Versicherungsnehmer auch die Lagerung in einem benutzbaren Teil nicht zumutbar ist. Die Kosten für die Lagerung werden bis zu dem Zeitpunkt ersetzt, in dem die Wohnung wieder benutzbar oder eine Lagerung in einem benutzbaren Teil der Wohnung wieder zumutbar ist, längstens für die Dauer von X Tagen.

Schlossänderungskosten, für Schlossänderungen der Wohnung, wenn Schlüssel für Türen der Wohnung oder für dort befindliche Wertschutzschränke durch einen Versicherungsfall abhanden gekommen sind.

Bewachungskosten, für die Bewachung versicherter Sachen, wenn die Wohnung unbewohnbar wurde und Schließvorrichtungen und sonstige Sicherungen keinen ausreichenden Schutz bieten. Die Kosten werden bis zu dem Zeitpunkt ersetzt, indem die Schließvorrichtungen oder sonstige Sicherungen wieder voll gebrauchsfähig sind, längstens für die Dauer von X Stunden.

Reparaturkosten für Gebäudeschäden, die im Bereich der Wohnung durch Einbruchdiebstahl, Raub oder den Versuch einer solchen Tat oder innerhalb der Wohnung durch Vandalismus nach einem Einbruch oder einem Raub entstanden sind.

Reparaturkosten für Nässeschäden, an Bodenbelägen, Innenanstrichen oder Tapeten in gemieteten bzw. in Sondereigentum befindlichen Wohnungen. Kosten für provisorische Maßnahmen zum Schutz versicherter Sachen.

Der Versicherungswert bildet die Grundlage der Entschädigungsberechnung:

Versicherungswert und Versicherungssumme
  • Versicherungswert ist der Wiederbeschaffungswert von Sachen gleicher Art
  • und Güte in neuwertigem Zustand
  • Für Kunstgegenstände und Antiquitäten ist der Versicherungswert der Wiederbe-
  • schaffungspreis von Sachen gleicher Art und Güte.
  • Sind Sachen für ihren Zweck in dem versicherten Haushalt nicht mehr zu verwenden, so ist der Versicherungswert der für den Versicherungsnehmer erzielbare Verkaufspreis
  • Soweit die Entschädigung für Wertsachen auf bestimmte Beträge begrenzt ist, werden bei der Ermittlung des Versicherungswertes höchstens diese Beträge berücksichtigt.

Versicherungssumme

  • Die Versicherungssumme der Hausratversicherung errechnet sich aus dem bei Vertragsabschluss vereinbarten Betrag pro Quadratmeter Wohnfläche multipliziert mit der im Versicherungsschein genannten Wohnfläche der versicherten Wohnung.
  • Die Versicherungssumme der Hausratversicherung soll dem Versicherungswert entsprechen
  • Die Versicherungssumme der Hausratversicherung erhöht sich um einen Vorsorgebetrag von X Prozent


LEXIKON ZUR HAUSRATVERSICHERUNG


Entschädigungsgrenzen

Maximale Entschädigung durch Ihre Hausratversicherung. Wertsachen sind beispielsweise mit maximal zehn Prozent der Versicherungssumme abgesichert.

Fahrlässigkeit

Handeln Sie als Versicherungsnehmer fahrlässig, so kann Ihre Hausratversicherung die Leistung ganz oder teilweise verweigern, unter Umständen ist er sogar zu Kündigung des Vertrages berechtigt. Fahrlässigkeit liegt z. B. vor, wenn man bei Verlassen der Wohnung Türen und Fenster nicht verschließt und es Einbrechern so besonders leicht macht.

Hausrat

Darunter versteht der Versicherer nicht nur Möbel, Kleidung, Gardinen und Haushaltsgeräte, sondern auch Bücher, Schallplatten, Rasenmäher, Campingausrüstungen und Spielsachen.

Risikoveränderung

Wenn sich das versicherte Risiko verändert, zum Beispiel das versicherte Auto verkauft wird oder sich der Kunde selbständig macht, muss dies der Rechtsschutzversicherung gemeldet werden.

Leistungsausschluss

Vertraglich festgelegte Ereignisse, bei denen es keine Versicherungsleistungen aus Ihrer Hausratversicherung gibt.

Selbstbeteiligung/Selbstbehalt

Festgelegter Betrag oder prozentualer Anteil, den Ihre Hausratversicherung im Schadenfall selbst zu übernehmen hat.

Unterversicherung

Wenn Haus oder Hausrat mit einer zu geringen Summe versichert sind, zahlt Ihre Hausratversicherung im Schadenfall nur anteilig.

Versicherungssummer

Die Hausratversicherung trägt Kosten bis zu der im Versicherungsschein genannten Versicherungssumme.

Tipp – Hausratversicherung im digitalen Vertragsordner kostenfrei verwalten

Sie können Ihre Hausratversicherung kostenfrei im digitalen Vertragsordner von feelix verwalten. Dadurch wird Ihre Hausratversicherung nicht nur regelmäßig aktualisiert, Sie erhalten zudem noch eine Vielzahl an kostenfrei Zusatzleistungen.

 

 

1. Ihre Vertragsarten auswählen

 

 

tarifübersicht

 

 

2. Ihre Anbieter auswählen

 

 

5

App Store

 

 

3. Premiumauftrag akzeptieren

 

 

5

App Store

 

 

Enthaftungserklärung

Unser Vergleich bezieht sich ausschließlich auf das von Ihnen gewählte Bedingungswerk. Wir u?bernehmen keinerlei Gewähr fu?r die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Haftungsanspru?che gegen uns, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Der Vergleich ist sorgfältig erarbeitet und erfu?llt einen hohen Qualitätsanspruch. In regelmäßigen Abständen werden die Inhalte von Experten auf ihre Richtigkeit u?berpru?ft und aktualisiert. Sollten Sie der Ansicht sein, dass sich ein inhaltlicher Fehler eingeschlichen hat, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme und pru?fen Ihr

Anliegen umgehend. Fu?r Kritik oder Anregungen sind wir dankbar. Eine verbindliche Aussage, zum bisherigen Umfang des Versicherungsschutzes sowie Ihres persönlichen

Bedarfs ist nur in einem persönlichen Beratungsgespräch möglich. Es wird ausdru?cklich darauf hingewiesen, dass die hier dargestellten Informationen keine persönliche Beratung ersetzen. Fu?r eine persönliche Bedarfsanalyse stehen unsere gern zur Verfu?gung. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin oder nutzen Sie die Chatfunktion.

Stand.04.2016

 

 

feelix GmbH hat 4,17 von 5 Sterne | 152 Bewertungen auf ProvenExpert.com